Keine Verletzten bei Unfall auf B 4 / Vollsperrung für Viertelstunde

Großer Kain: Transporter landet auf Seite

Auf der Fahrerseite kam der Transporter gestern Vormittag bei diesem Unfall auf der B 4 zum Liegen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
+
Auf der Fahrerseite kam der Transporter gestern Vormittag bei diesem Unfall auf der B 4 zum Liegen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
  • Paul Gerlach
    vonPaul Gerlach
    schließen

Unverletzt blieben glücklicherweise gestern die beiden Fahrzeuginsassen bei einem Unfall auf der B 4 in der Nähe der Kreuzung Großer Kain Richtung Lüsche.

Dedelstorf/Steinhorst – Der Mercedes-Transporter war von der Straße abgekommen und gegen 10.45 Uhr auf glatter Fahrbahn auf der Fahrerseite gelandet, sodass die zwei Personen nicht sofort herauskommen konnten. Die B 4 musste halbseitig gesperrt werden, eine Viertelstunde lang sogar komplett.

Die Leitstelle war über das automatische Notrufsystem des Fahrzeugs alarmiert worden. Der 2. Zug (Sprakensehl, Bokel) und ein zweiter Rettungssatz aus Hankensbüttel rückten an. Als die Sprakensehler Wehr mit ersten Kräften vor Ort eintraf, waren die beiden Fahrzeuginsassen bereits in der Obhut des Rettungsdienstes, sodass die Feuerwehrleute zum Absichern der Unfallstelle übergehen konnten. Nachdem die Maßnahmen abgeschlossen waren, konnten sie gegen 11.30 Uhr die Einsatzstelle verlassen. Da die Straße sehr glatt war, wurde ein erneutes Streuen angefordert. Letztlich wurde die B 4 gegen 12.20 Uhr vollständig für den Verkehr freigegeben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare