1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Hankensbüttel

„Größte Solar-Anlage in der Region“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Rund 80 Tonnen wiegen die Solarmodule, die auf fünf Dächern des Unternehmens Scheerer in Behren installiert wurden. Foto: Privat

spe/red Behren. Immer mehr Privatpersonen und Betriebe setzen auf alternative Energien für die Erzeugung von Strom oder Wärme. Die Nutzung von Solarkraft spielt dabei eine große Rolle. Photovoltaik-Anlagen sind im Isenhagener Land auf vielen Dächern zu sehen.

Die Firma Scheerer in Behren hat nun die größte Photovoltaik-Anlage in der Region in Betrieb genommen, wie Mario Buchinger vom gleichnamigen Kommunikationsunternehmen stellvertretend mitteilt.

Das Resultat der Investition ist bemerkenswert. Mit einer Gesamt-Leistung von 295 kWp (Kilowatt piek – Maßeinheit für die maximale Leistung der Anlage) werden rund 50 Prozent des Energiebedarfs der Firma Scheerer gedeckt und der CO2-Ausstoß um 450 Tonnen gesenkt. Damit sichert sich das Behrener Familienunternehmen weitestgehend gegen zukünftig steigende Energie-Preise ab und verfolgt damit zudem seinen Weg der nachhaltigen Wertschöpfung, heißt es in einer Presseerklärung. Mit Hilfe des kWp-Wertes und den üblichen Sonneneinstrahlungswerten kann die gesamte Jahresenergiemenge prognostiziert werden.

Die Solaranlage befindet sich auf fünf Dächern auf dem Werksgelände in Behren. Der Gleichstrom wird von 25 Wechselrichtern in Wechselstrom umgewandelt. Auf den fünf Dächern prangen insgesamt 1468 Solarmodule mit jeweils 185 bis 230 Watt. Die Anlage hat ein Gesamtgewicht von 80 Tonnen, die auf 3500 Quadratmeter verteilt sind.

Der gewonnene Solarstrom ist vor allem umweltfreundlich, denn im Gegensatz zur sonstigen Erzeugung fällt bei der Solarstromerzeugung kein schädliches Kohlendioxyd an.

Die Realisation des Vorhabens dauerte nicht lange. Von der Entscheidung des Unternehmens, Solarmodule zu installieren bis zur Übergabe der fertigen Photovoltaik-Anlage vergingen drei Monate. Scheerer investierte für diese Methode der Erzeugung alternativer Energien etwa 800 000 Euro. Als Projektierer wurde die HenWin Solar in Bad Homburg engagiert.

Die Firma Scheerer produziert und veredelt in komplett eigener Herstellung Zaun- und Carportsysteme. Das Familienunternehmen besteht an diesem Standort seit mehr als 60 Jahren und zählt zu den renommierten und stark expandierenden Unternehmen in der Region. Scheerer gilt als Spezialist für RAL-gütegesicherte Holzimprägnierung und verarbeitet heimisches Kiefern-, Fichten- und Douglasienholz.

Das Werksgelände hat eine Größe von mehr als 90 000 Quadratmetern. Rund 100 Mitarbeiter sind dort beschäftigt.

Auch interessant

Kommentare