Hankensbüttel: Gemeinschaft zieht positive Bilanz für 2017 / Weihnachtsmarkt an Kirche hat sich etabliert / Dank an Vorstand und Helfer

Gewerbeverein: „Wir hatten ein sehr gutes Jahr“

+
„Wir sind da!“: Der Vorstand des Gewerbevereins Hankensbüttel ist mit seinem Vorsitzenden Arnd Meyer jun. (2.v.l.) auch für die nächsten zwei Jahre gut aufgestellt. 

oll Hankensbüttel. 28 der zurzeit 52 Mitglieder des Gewerbevereins Hankensbüttel kamen am Montagabend zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Pasemann in Emmen zusammen.

„Wir hatten ein Jahr, das für die Wirtschaft, Handel und Handwerk sehr gut verlief und unsere Betriebe zufriedenstellte“, sagte Vorsitzende Arnd Meyer jun. Er zeigte sich auch mit der Beteiligung an der Versammlung sehr zufrieden, da einige junge Leute zugegen waren.

Der Vorsitzende ließ das abgelaufene Jahr Revue passieren, erinnerte an die guten Traditionen wie das Verteilen von Rosen zum Muttertag, die hervorragend verlaufene Gewerbeausstellung auf dem Wiethorn, den sehr gut besuchten Laternenumzug mit den vielen Kindern, Eltern und Angehörigen sowie den toll verlaufenen Weihnachtsmarkt an der Kirche.

Am Heidmärkerfest nahm der Gewerbeverein nicht teil, betonte Meyer. Er wünschte sich eine Neuausrichtung des Festes. Auch der Weihnachtsmarkt habe sich nun an der Kirche etabliert und sei an beiden Tagen „hervorragend frequentiert“ worden. Die Tombola des Gewerbevereins sei ein Highlight gewesen und habe sehr positiv zum Gelingen des Weihnachtsmarktes beigetragen, lobte Meyer das Engagement aller beteiligten Mitglieder des Gewerbevereins. Er dankte seinen Vorstandsmitgliedern und allen anderen freiwilligen Helfern für ihren Einsatz zum Wohle des Gewerbevereins.

Bemängelt wurde das zu lange Weihnachtskonzert in der Kirche. Dieses solle in diesem Jahr verkürzt werden, sagte der Vorsitzende und stieß damit auf Zustimmung bei den anderen Mitgliedern. „Wir wollen keine Berge versetzten, binden aber immer wieder ein paar hundert Besucher beim Weihnachtsmarkt“, zeigte sich Meyer erfreut.

Der gesamte Vorstand wurde bei der Versammlung einstimmig entlastet, der geschäftsführende Vorstand wurde durch Wiederwahl einmütig im Amt bestätigt. Zu neuen Beisitzern wurden Markus Wolter und Pascal Peschel neu in den Vorstand gewählt. Sie lösen Dirk Schulze und Wolfgang Golombeck ab. Zum neuen Kassenprüfer wurde Horst Schwankhaus gewählt.

In diesem Jahr stehen erneut der Muttertag am 13. Mai, das Weinfest am 4. August, die 42. Gewerbeausstellung am 20. und 21. Oktober, der Laternenumzug am 7. November sowie der Weihnachtsmarkt am 8. und 9. Dezember auf der Agenda. Zudem plant der Gewerbeverein auch, Weihnachtssterne in der Bahnhofstraße anzubringen.

Bezüglich der 42. Gewerbeausstellung sowie auch den Weihnachtsmarkt wird es für alle interessierten Mitglieder Ende August eine gesonderte Versammlung geben, kündigte der Vorsitzende an. Er schloss danach die Versammlung mit den Worten „Wir sind da!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare