1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Hankensbüttel

Gewerbeschau Hankensbüttel mit einigen neuen Gesichtern

Erstellt:

Von: Burkhard Ohse

Kommentare

Besucher am Kinderkarussell auf dem Wiethorn bei der Gewerbeschau Hankensbüttel.
Mit einem munteren Branchenmix hat die Hankensbütteler Gewerbeschau am Wochenende wieder zahlreiche Besucher auf das Schützengelände am Wiethorn gelockt. Auch an die Kinder wurde gedacht: Sie erfreuten sich auf dem Karussell. © Ohse, Burkhard

Hankensbüttel – Nach zwei Jahren Pandemie-bedingter Pause präsentierte sich die 45. Gewerbeschau am Wochenende am 15. und 16. Oktober mit etlichen neuen Gesichtern: Waren bei der Schau in 2019 noch 40 Aussteller auf dem Hankensbütteler Wiethorn, wurde diese Zahl diesmal fast erreicht. 38 Meldungen hatte Hagen Schmidt, Vorsitzender des Gewerbevereins, entgegengenommen. Wegen Personalmangels oder Krankheit kamen letztlich allerdings noch sechs Absagen.

Eigentlich alles, was mit Heizen und Wärme zu tun hat, ist derzeit gefragt, sagte Axel Hawellek. „Die meisten Leute fragen nach Möglichkeiten zum Heizen, nach Wärmepumpen oder Biomasse-Heizungen“, bestätigte der Chef der gleichnamigen Heizung- und Sanitär-Firma. Allerdings betragen die Vorlaufzeiten inzwischen bis zu ein Jahr. „Die Industrie kommt nicht mit den Lieferungen hinterher“, bedauerte Hawellek. Kunden gibt es genug, dafür fehlt es allerdings außer an Material auch noch an Personal – wie in vielen Handwerksbereichen. „Aber wir wollen dennoch den Leuten die Möglichkeiten aufzeigen“, erklärte er, warum er trotzdem auf der Gewerbeschau war. Weniger Probleme mit Lieferzeiten gibt es bei den sanitären Einrichtungen.

Bäcker Frank Schmidt, der neben der Eingangstür zum Schützenhaus seinen Stand aufgebaut hatte, bot frisch hergestellte Backwaren an. „Das Café läuft, seitdem es wieder nach Corona öffnen durfte, noch verhalten. Die Leute sind immer noch vorsichtig“, sagte der Bäckermeister. Das Ladengeschäft laufe wie vor der Pandemie, allerdings seien die Preise für Rohstoffe und für Energie gestiegen.

Die Besucher probierten zudem die Bequemlichkeit der Sessel von Möbelmeyer aus, ließen sich am Stand von Glaubitz über das gesamte Angebot des Fachmarktes informieren oder stöberten bei der Buchhandlung Ullrich. Unter den neuen Gesichtern waren Karola Sauerländer, die unter ihrem Mädchennamen Briese Bücher veröffentlicht, und Beate Winter – beides Autorinnen aus Wittingen. Sie zeigten das Angebot an regionaler Literatur von Uelzen, Celle bis Helmstedt, das inzwischen einen beträchtlichen Umfang erreicht hat. Weitere Bücher sind in der Pipeline, sagte Sauerländer, die mit ihrem A-Verlag auch bei der nächsten Leipziger Buchmesse ausstellen will.

Erstmals dabei waren die IseBauern aus Wahrenholz. „Wir wind Selbstvermarkter von Fleisch unserer Limousin-Rinder“, sagte Wiebke Pieper. Dazu haben die beiden Familien Pieper und Meyer weitere Produkte ihrer Höfe im Angebot. Erstmals dabei war auch Grit Latzel. Die Salzwedelerin präsentierte Wasserfilter für das „beste Wasser, was man je getrunken hat“. Dazu gab es eine Kostprobe und einen kostenfreien Test des eigenen Wassers.

Angela Jordan informierte über den Hauskrankenpflegedienst Behrens. „Wir haben etwa 190 Mitarbeiter und bieten Hilfen im Haushalt an. Damit stehen wir nicht in Konkurrenz zu den Pflegediensten. Wir sind in der gesamten Region bis Wittingen hin aktiv und wollen uns nun auch hier bekannter machen“, sagte sie. Denn einige Kunden aus dem Isenhagener Land hat das Unternehmen bereits.

Hagen Schmidt und sein Team von Schmidt Landmaschinen aus Steimke waren mit etlichen landwirtschaftlichen Maschinen vor der Halle. Die Aufsitzrasenmäher begeisterten vor allem die Kinder. Neben benzingetriebenen Modellen gibt es auch solche mit Elektro-Antrieb.

Schmidt war insgesamt mit der Gewerbeschau zufrieden, wenngleich er die krankheitsbedingten Absagen bedauerte. Aber diejenigen wollen in 2023 wieder dabei sein. „Es läuft alles so, wie es sein sollte“, bilanzierte Schmidt. Dank gab es an die Hankensbütteler Schützengesellschaft, die auch das Preisschießen ausrichtete.

Auch interessant

Kommentare