Hankensbütteler Dr. Meinhard Gehse über die Probleme bei der Terminvereinbarung

Für Corona-Impfung in Landkreis Harburg?

In der Gifhorner Stadthalle beginnen heute für die über 80-Jährigen die Impfungen – wie hier im Impfzentrum in Berlin am Flughafen Tegel. Dr. Meinhard Gehse aus Hankensbüttel berichtet von erheblichen Schwierigkeiten bei der Terminvereinbarung. Symbolfoto: dpa
+
In der Gifhorner Stadthalle beginnen heute für die über 80-Jährigen die Impfungen – wie hier im Impfzentrum in Berlin am Flughafen Tegel. Dr. Meinhard Gehse aus Hankensbüttel berichtet von erheblichen Schwierigkeiten bei der Terminvereinbarung. Symbolfoto: dpa
  • Paul Gerlach
    vonPaul Gerlach
    schließen

Hankensbüttel/Gifhorn – Am Freitag, 12. Februar, ist Impfstart für die über 80-Jährigen in der Gifhorner Stadthalle.

Doch davon, dass es gar nicht so einfach ist, einen Corona-Impftermin zu bekommen und noch dazu im hiesigen Impfzentrum – davon kann Dr. Meinhard Gehse aus Hankensbüttel ein Liedchen singen. Er steht deswegen sogar mit dem Sozialministerium in Hannover und dem Büro von Ministerin Dr. Carola Reimann im Austausch.

Am 15. Januar hatte Gehse wie viele andere Mitbürger Post aus dem Ministerium bekommen. Ab dem 28. Januar könnten sie einen Termin für die Impfung im Februar reservieren. An jenem Tag rief Gehse nach eigenen Angaben 40 Mal vergeblich die Hotline an. Er hatte als Geheimtipp von Bekannten aus Hannover gehört, dass es auch möglich sei, über die Nummer 116117 Termine zu vereinbaren – eine Option, die es inzwischen nicht mehr gibt. Wie auch zwei Freunde von ihm startete er daher einen Versuch: Der eine Freund landete auf der Warteliste für das Gifhorner Impfzentrum, der andere bekam seine Termine für das Impfzentrum in Buchholz in der Nordheide (Landkreis Harburg). Gehse bekam am selben Tag wie die beiden anderen zwei Termine (8. Februar und 1. März) für das Impfzentrum in Winsen (Luhe). „Ich hatte die Wahl zwischen verschiedenen Tageszeiten, aber ich konnte nicht das Gifhorner Impfzentrum wählen.“ Von der Entfernung her ein deutlicher Unterschied: knapp 100 statt 30 Kilometer für eine Strecke. „Das hat mit Nachhaltigkeit nichts zu tun“, sagt Gehse angesichts der großen Entfernung zum Impfzentrum.

Doch der erste Impftermin in Winsen (Luhe) musste wegen starken Schneefalls und Glatteis ausfallen, dieser soll – nach viel telefonischem Hin und Her bei verschiedenen Stellen – nachgeholt werden. Gehse wartet nun auf einen Ersatztermin, der zum zweiten Termin am 1. März passt. „Es müsste einen Änderungsdienst für die Impfzentrum-Standorte geben“, findet Gehse und hofft auf zwei neue Termine im Gifhorner Impfzentrum.

Unmengen an Anrufen

Seitens des Sozialministeriums wird auf IK-Anfrage betont, dass seit der vergangenen Woche nur noch Termine für das nächstgelegene Impfzentrum vereinbart werden, nachdem die Impflinge anfangs noch sich das Zentrum frei auswählen konnten. Das sei dann aber schnell korrigiert worden. Termine können über die Hotline, (0800) 9988665, oder unter www.impfportal-niedersachsen.de vereinbart werden. Im Fall von Gehse werde geraten, dass dieser weiterhin probieren solle, auf die Gifhorner Warteliste zu gelangen. Sobald dies der Fall sei, könnten die Termine in Winsen (Luhe) storniert werden. Beim Ministerium geht man davon aus, dass es wegen der Überschneidung in der Übergangsphase vom Wahl- zum zugewiesenen Impfzentrum zu der Situation mit der großen Entfernung für Gehse gekommen ist.

Nach Ministeriumsangaben gehen derzeit täglich Unmengen von Anfragen für Terminvereinbarungen ein, es seien allein bis zu vier Millionen Anrufe. Inzwischen würden aber sehr viele Leute auf den Wartelisten landen, dieses Aufkommen würde nach und nach abgearbeitet. Rund drei Viertel der Anrufe würden in einen Platz auf der Warteliste und letztlich in einen Impftermin münden. Mit den anfänglichen Problemen mit der schlechten Erreichbarkeit und Überlastung der Hotline scheint es also besser zu werden. Nach wie vor ist das ganze Verfahren aber sehr stark von der Verfügbarkeit der Impfstoffe abhängig, wird seitens des Ministeriums betont.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare