Diebe stehlen Geld, Alkohol und Werkzeug / 7000 Euro Gesamtschaden

Einbruchserie in Hankensbüttel

+

wm Hankensbüttel. Eine Serie von Einbrüchen beschäftigt die Ermittler der Polizei im Gifhorner Nordkreis. Zwischen dem 6. und dem 15. Januar fiel die Beute bei den insgesamt fünf Taten in Hankensbüttel und Umgebung eher bescheiden aus, jedoch richteten die Einbrecher einen Gesamtschaden in Höhe von mindestens 7000 Euro an.

Insbesondere Türen und Fenster wurden nach Auskunft der Polizei mit Brachialgewalt geöffnet und hierdurch teilweise erheblich beschädigt.

In der Nacht vom 6. auf den 7. Januar suchten die Diebe ein Autohaus in Emmen heim. Dort erbeuteten sie eine geringe Summe Bargeld. Vom 10. auf den 11. Januar brachen vermutlich dieselben Täter in einen Getränkemarkt am Handwerkerring in Hankensbüttel ein und erbeuteten dort Alkoholika im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro.

In der Zeit zwischen dem 12. und 14. Januar schlugen die Diebe am Helmrichsweg in Hankensbüttel zu. Aus dem dortigen Werkstattgebäude der LEVG stahlen die Täter Elektromaschinen und Werkzeug im Wert von 3000 Euro, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Gleich zwei Taten begingen die Einbrecher in der Nacht vom 14. zum 15. Januar ebenfalls in Hankensbüttel. Aus einem Versicherungsbüro der VGH an der Bahnhofstraße entwendeten sie eine geringe Summe Bargeld, aus dem Gebäude einer Ofenbaufirma an der Mühlenstraße ebenfalls einen geringen Bargeldbetrag.

Wer Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen in den genannten Tatzeiträumen geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Hankensbüttel, Telefon (0 58 32) 9 77 70, in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare