Es wird gerade viel gewerkelt – sowohl durch Gemeinde als auch Samtgemeinde

Baustellen in Hankensbüttel schreiten trotz Corona voran

Der Kita-Neubau an der Hankensbütteler Schulstraße wächst täglich ein Stückchen mehr in die Höhe.
+
Der Kita-Neubau an der Hankensbütteler Schulstraße wächst täglich ein Stückchen mehr in die Höhe.

Hankensbüttel – Trotz der jetzigen Ausnahmesituation passiert in Hankensbütteler derzeit sehr viel in Sachen Bautätigkeiten – sowohl durch die Gemeinde als auch durch die Samtgemeinde. Das IK gibt einen Überblick über den Stand der Dinge bei den einzelnen Maßnahmen.

Trotz der allgegenwärtigen Corona-Krise gehen die Baumaßnahmen „recht gut voran“, sagt Ilka Bauke von der Verwaltung auf Anfrage. „Glücklicherweise haben wir diesbezüglich bisher kaum Einschnitte zu spüren bekommen.“

Das größte Projekt der Samtgemeinde ist der Kita-Neubau an der Hankensbütteler Schulstraße. „Die Rohbauarbeiten gehen zügig voran und wir liegen derzeit im Bauzeitenplan“, sagt Bauke. Mehrere Folge-Gewerke – namentlich Strom, Heizung/Lüftung/Sanitär, Estrich- und Trockenbauarbeiten – wurden bereits ausgeschrieben und die Aufträge vergeben. „Die einzelnen Gewerke werden zeitlich so geplant, dass es möglichst keine Verzögerung gibt.“ Am Vorplatz der Kita ist der überwiegende Teil der Pflasterarbeiten erledigt worden sowie ein Großteil der Bepflanzung abgeschlossen. Bauke sagt beim Blick voraus: „Wenn alles so reibungslos weiterläuft, wird die Eröffnung, wie geplant, zum Kindergartenjahr 2021/2022 erfolgen.“

Die Hankensbütteler Karl-Söhle-Schule lässt die Samtgemeinde akutell denkmalgerecht sanieren. „Das sehr aufwändige Projekt nähert sich langsam dem Abschluss“, so Bauke. Es seien noch einige Restarbeiten erforderlich. „Wir gehen davon aus, dass die Maßnahme in wenigen Wochen abgeschlossen sein wird.“ Durch verschiedene Probleme habe man „leider einen zeitlichen Verzug von mindestens fünf Monaten“ hinnehmen müssen.

Die Treppenanlage an der Hankensbütteler Sparkassen-Filiale ist fast fertig, es fehlt aber noch das Geländer.

Die Gemeinde Hankensbüttel ging ebenfalls mehrere Baustellen an. Die Treppenanlage an der Sparkasse ist fast fertiggestellt, eine Teilabnahme ist bereits erfolgt, es fehlt aber noch das Geländer.

Bei der Straße Zum Schackenteich im Hankensbütteler Neubaugebiet „Lehmkuhlenweg II“ geht die Verwaltung davon aus, dass die Abnahme innerhalb des nächsten Monats stattfinden kann.

Beim Straßen-Ausbau Zum Schackenteich ist die Maßnahme laut Bauke zu rund zwei Dritteln fertiggestellt, es gehe zügig voran. „Wir gehen derzeit davon aus, dass die Abnahme innerhalb des nächsten Monats stattfinden kann.“

Bei der Kreuzung von Bahnhofstraße, Am Bahnhof und Am Fillerberg ist der westliche Abschnitt erledigt. „Der östliche Abschnitt ist derzeit in Arbeit und wird voraussichtlich zum kommenden Wochenende fertig“, teilt Bauke am vergangenen Donnerstag mit.

VON PAUL GERLACH

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare