Weniger Investitionen

Bauprojekte der Samtgemeinde Hankensbüttel: „Kita liegt voll im Zeitplan“

Am Kita-Neubau in der Schulstraße geht es gut voran. Trotzt Corona liegen die Gewerke im Zeitplan.
+
Am Kita-Neubau in der Schulstraße geht es gut voran. Trotzt Corona liegen die Gewerke im Zeitplan.

Hankensbüttel – In der Ferienzeit wird traditionell viel gebaut. In der Samtgemeinde Hankensbüttel liegt das größte Bauprojekt, der Neubau der Kita an der Schulstraße, gut im Zeitplan, wie Samtgemeindebürgermeister Andreas Taebel auf IK-Anfrage bestätigt

„Die Gewerke können alle planmäßig arbeiten. Demnächst wird der Auftrag für den Estrich vergeben. “ Es ist das mit Abstand größte Projekt, dass die Samtgemeinde angeht.

Daneben wird in den Sommerferien an der Wiethornschule die Elektrik erneuert. Laut Taebel ist diese nichtmehr zeitgemäß und soll daher ersetzt werden. Die neuen Schaltanlagen sind bereits vorhanden und mit den Arbeiten soll in Kürze begonnen werden.

Dass es an der Kita bisher so reibungslos läuft, bezeichnet Taebel mit Blick auf die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie als „Glücksfall“. In der Regel könnten ohnehin nur ein bis zwei Gewerke gleichzeitig auf der Baustelle arbeiten, wodurch das Infektionsrisiko ebenfall niedrig sei. Wenn alles weiter so gut läuft, könne bis zum Winter das Dach stehen. „Ich hoffe auf einen milden Winter, falls dann noch Arbeiten zu erledigen sind.“

Unterdessen seien wenige andere Arbeiten in den Ferien geplant, lediglich einige Reparaturen und Schönheitsmaßnahmen. Dies liege eben auch an der Corona-Pandemie. Die Samtgemeinde, die ohnehin defizitär ist, will daher mit weiteren Investitionen erst einmal vorsichtig sein, erklärt Taebel.

Der Haushalt 2020 sehe zwar durch die Hilfe des Landes Niedersachsen gut aus – im kommenden Jahr sind aber wohl keine Hilfen zu erwarten. Etwa 300 Millionen Euro hat das Land für Hilfen gegen die Folgen der Pandemie ausgeschüttet.

Aktuell laufen zudem noch die letzten Anträge für Mittel aus der Dorfentwicklung ein, am 15. September ist Stichtag. VON MAX A. MORRISSON

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare