Hankensbüttel – Archiv

„Es war eine wilde Zeit damals“

„Es war eine wilde Zeit damals“

Dedelstorf. „Es war eine wilde Zeit damals. Auflösung oder keine Auflösung? Es ging hin und her, das war schrecklich“, bringt es Werner Martens vom Vorstand der Traditionsgemeinschaft Standort Dedelstorf auf den Punkt.
„Es war eine wilde Zeit damals“
Oerreler Straße in Hankensbüttel: Verkehrsausschuss ist für Erhalt des Baumes

Oerreler Straße in Hankensbüttel: Verkehrsausschuss ist für Erhalt des Baumes

pg Hankensbüttel. Die Linde im Fußweg an der Oerreler Straße auf Höhe der Hausnummer 15 in Hankensbüttel verursacht durch ihr Wurzelwerk extreme Auswölbungen.
Oerreler Straße in Hankensbüttel: Verkehrsausschuss ist für Erhalt des Baumes

Hankensbüttel: Vandalismus an der St. Pankratiuskirche

pg Hankensbüttel. Zwei-, dreimal im Jahr kommt es an der Hankensbütteler St. Pankratiuskirche zu Schäden an den Fenstern, berichtet Pastor Jan Wutkewicz im IK-Gespräch.
Hankensbüttel: Vandalismus an der St. Pankratiuskirche

Halloween in Schweimke 2018

Halloween in Schweimke 2018

Karrierestart in Hankensbüttel

Hankensbüttel. „Hankensbüttel war für mich ein Schicksalsort“, sagt Dietmar Cordan. Der heute 77-Jährige war während seiner aktiven Karriere ein international bekannter Opern-Tenor.
Karrierestart in Hankensbüttel

Waldkita mit Dackel am Kanal

Alt-Isenhagen. Marion Wallmann-Dreyer redete nicht lange um den heißen Brei herum: „Die Umgebung ist sehr schön. “ Die Leiterin der DRK-Kita Hankensbüttel 2 zeigte sich mit dem Standort der Waldkita am Elbe-Seitenkanal bei Alt-Isenhagen sehr …
Waldkita mit Dackel am Kanal

Sanierung noch bis Spätherbst: Arbeiten an und in Halle des Hankensbütteler Gymnasiums

Hankensbüttel. Bei der Sanierung der Sporthalle des Hankensbütteler Gymnasiums (das IK berichtete mehrfach) dauern die Arbeiten noch an – und zwar im Innenbereich bis Mitte November und im Außenbereich bis Ende November.
Sanierung noch bis Spätherbst: Arbeiten an und in Halle des Hankensbütteler Gymnasiums

Nein zu weiteren Tempo-30-Zonen

Hankensbüttel. Fast die gesamte Gemeinde Hankensbüttel sollte flächendeckend mit Tempo-30-Zonen belegt werden – abgesehen von Alt-Isenhagen und Isenhagen. Diese Forderung stellt die Wählerinitiative Hankensbüttel (WIH) auf.
Nein zu weiteren Tempo-30-Zonen

„Beste Erfindung des Jahrhunderts“

Hankensbüttel.
„Beste Erfindung des Jahrhunderts“

Die große Gewerbeschau in Hankensbüttel

Die große Gewerbeschau in Hankensbüttel

Hankensbütteler Gewerbeschau zeigt sich einmal mehr als herbstlicher Besuchermagnet

Hankensbüttel. Die Aussteller zeigten sich am Wochenende zufrieden: Die Gewerbeschau am Wiethorn in Hankensbüttel erfreute sich starker Resonanz. Viele Betriebe waren mit Neuigkeiten oder Sonderaktionen im Gepäck zum Schützenhaus gekommen.
Hankensbütteler Gewerbeschau zeigt sich einmal mehr als herbstlicher Besuchermagnet

Abi 2020 ohne Wiederholer als Ziel

Hankensbüttel. 2020 wird es durch die Umstellung vom Abitur nach acht Jahren (G 8) auf das Abitur nach neun Jahren (G 9) am Hankensbütteler Gymnasium keinen Abiturjahrgang geben (das IK berichtete).
Abi 2020 ohne Wiederholer als Ziel

Ein Platz im Dorfleben

pg Hankensbüttel. Die Planungen laufen schon länger, im nächsten Jahr könnte es dann konkret werden: Der Kirchplatz an der Hankensbütteler St.
Ein Platz im Dorfleben

Waldkalkung gegen Versäuerung des Oberbodens

Sprakensehl/Bokel. Im Forstamt Südostheide der Landwirtschaftskammer Niedersachsen findet in der Bezirksförsterei Sprakensehl-Ost eine Waldkalkung statt.
Waldkalkung gegen Versäuerung des Oberbodens

60.000 Euro für den Brandschutz

Hankensbüttel/Gifhorn. In der Sporthalle des Hankensbütteler Gymnasiums sind Einrichtungen für den Brandschutz vorhanden. Nichtsdestotrotz muss dort jetzt nachgebessert werden: 60.000 Euro müssen dafür durch den Landkreis Gifhorn in die Hand …
60.000 Euro für den Brandschutz

Eicheln im Überfluss: Schwarzwild freut’s

Samtgemeinde Hankensbüttel/Landkreis Gifhorn. Auffallend viele Eicheln prasseln derzeit von den Bäumen herunter. Dieser Eindruck täuscht nicht, sagen Experten aus dem Isenhagener Land.
Eicheln im Überfluss: Schwarzwild freut’s

Klaglose Hilfe in trockenem Sommer

Samtgemeinde Hankensbüttel. „Ihre Moral ist bewundernswert“: Hankensbüttels Samtgemeindebürgermeister Andreas Taebel, gleichzeitig Dienstherr der Samtgemeinde-Wehr, lobt die Einsatzkräfte für ihre Anstrengungen in diesem überaus trockenen und heißen …
Klaglose Hilfe in trockenem Sommer

Jörg Otte ist neuer Samtgemeinde-Schützenkönig

oll Samtgemeinde Hankensbüttel. Am Samstagnachmittag fand das traditionelle Ausschießen des Samtgemeinde-Schützenkönigs statt und wurde von der Schützengesellschaft Emmen auf dem Schießstand in Emmen ausgerichtet.
Jörg Otte ist neuer Samtgemeinde-Schützenkönig

Sicherheit statt Angstgefühl

Steinhorst. Die nackten Zahlen unterfüttern die gefühlte Situation an der Steinhorster Marktstraße: Im September 2017 wurden durch den Landkreis Gifhorn dort in einer Woche 16 477 Pkw, 5710 Lkw/Transporter und 1229 Zweiräder gezählt.
Sicherheit statt Angstgefühl

Ja zum Wolfsburger Callcenter

pg Samtgemeinde Hankensbüttel. Der Landkreis Gifhorn wird es machen (das IK berichtete), und die Samtgemeinde Hankensbüttel ist auch dafür: Der Bürgerservice soll bei der telefonischen Erreichbarkeit der Verwaltung im Rathaus des Luftkurortes …
Ja zum Wolfsburger Callcenter

Sperrung zwischen Dedelstorf und Lingwedel

Dedelstorf/Lingwedel. Der Ausbau der K 9 zwischen Dedelstorf und Lingwedel ist so weit fortgeschritten, dass für die Grunderneuerung im Bereich des Bahnüberganges und den Einbau der bituminösen Fahrbahn eine Vollsperrung eingerichtet werden muss.
Sperrung zwischen Dedelstorf und Lingwedel

Telefonfiliale startet im April 2019

Hankensbüttel. Die Volksbank Südheide – Isenhagener Land – Altmark investiert kräftig in ihren Standort an der Hindenburgstraße im Luftkurort. Im April 2018 soll dort die Telefonfiliale der Bank starten (das IK berichtete).
Telefonfiliale startet im April 2019

Birken bleiben vorerst noch liegen

Bokel. Auf umgestürzte Birken in der Bokeler Heide, nur 20 Meter entfernt vom Parkplatz, wies jetzt ein Bürger hin. Die Birken sollen dort laut der Sprakensehler Bürgermeisterin, Christiane Fromhagen, schon länger liegen, wohl seit einem Sommersturm …
Birken bleiben vorerst noch liegen