Hankensbüttel – Archiv

G20: Viel zu tun in Hamburg

G20: Viel zu tun in Hamburg

Langwedel/Hamburg. Den G20 Einsatz nimmt der Verband der Bundesvereinigung fliegendes Personal der Polizei (BfPP) aktuell zum Anlass und hält seit gestern seine Bundesvorstandssitzung in Hamburg bis heute gegen 18 Uhr ab, wie der Stellvertretende …
G20: Viel zu tun in Hamburg
Ummern: L 284 voll gesperrt

Ummern: L 284 voll gesperrt

dk Ummern. Die L 284 zwischen Ummern und der B 4 wird von heute bis voraussichtlich einschließlich Freitag, 28. Juli, in beiden Richtungen voll gesperrt. Dies teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel gestern mit.
Ummern: L 284 voll gesperrt

Wentorfer Dorfplatz wird neu gestaltet

Obernholz. Bei den letzten Unwettern im Isenhagener Land blieb auch die Gemeinde Obernholz nicht verschont.
Wentorfer Dorfplatz wird neu gestaltet

Spiel und Spaß im Bad

Hankensbüttel. In diesem Jahr haben die Mitglieder der DLRG Ortsgruppe Hankensbüttel-Wittingen einen Grund zum Feiern: im August vor 25 Jahren wurde die Ortsgruppe gegründet und die Mitglieder der Ortsgruppe können auf eine bewegte Geschichte …
Spiel und Spaß im Bad

Vorfreude auf das Heidmärkerfest

Hankensbüttel. Der Countdown läuft: So steht demnächst das traditionelle Heidmärkerfest in Hankensbüttel bevor. Am Samstag, 5., und Sonntag, 6. August, steigt die „Feier zum Mitmachen“ auf der Bahnhofstraße, auf dem Platz der Partnerschaften und im …
Vorfreude auf das Heidmärkerfest

Stiefelparty in Steimke - die Bilder

ard Steimke. Eine Bar, eine Cocktail-Theke und Getränke aus Stiefeln standen am Ende des Sonnabends. Vor der weithin bekannten Stiefel-Party am Abend gab es am Nachmittag das beliebte dorfinterne Sommerfest vor allem für die Jüngeren.
Stiefelparty in Steimke - die Bilder

Vom ersten Deutschen Gesetzeswerk

Steinhorst. Wer war eigentlich Eike von Repgow? Historiker können mit dem Namen durchaus etwas anfangen, Jürgen R. Naumann, Inhaber einer Künstleragentur und Musiker aus Magdeburg, auch.
Vom ersten Deutschen Gesetzeswerk

Repke soll einen Spielplatz bekommen

Repke. Die Gemeinde Dedelstorf peilt einen Spielplatz für Repke an: Entsprechende Vorgespräche werden jetzt geführt, es soll bad losgehen. Die Eltern wollen mitanpacken – und das nötige Grundstück ist auch schon gekauft und vermessen.
Repke soll einen Spielplatz bekommen

Greifvögel, Feen und Schwertkämpfe

Hankensbüttel. Zauberwald-Spektakel heißt jetzt das neunte Sommerfest im Hankensbütteler Otter-Zentrum: Am Samstag, 19. August, liegt ein mystisches Flair über dem Gelände der Naturerlebnis-Einrichtung.
Greifvögel, Feen und Schwertkämpfe

Nach Blitzeinschlag: Scheunenbrand in Allersehl

pg Allersehl. Durch einen Blitzeinschlag ist gestern gegen 22. 10 Uhr eine baufällige Scheune an der Straße Langer Hagen (K 10) in Allersehl in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Das Feuer entzündete sich an Stroh und erfasste den Dachstuhl.
Nach Blitzeinschlag: Scheunenbrand in Allersehl

Arbeiten an Turnhalle schreiten voran

Hankensbüttel. Die Arbeiten an den Dächern der Turn- und der Gymnastikhalle bei der Karl-Söhle-Schule (KSS) sowie deren energetische Dämmung verlaufen laut Samtgemeindebürgermeister Andreas Taebel wie erwartet: „Wir liegen im Plan.“
Arbeiten an Turnhalle schreiten voran

Tatkräftige Hilfe für schnelle Integration

Emmen. „Die Aufgaben sind auf mehrere Schultern verteilt“: Flüchtlinge, Nachbarn, Helfer und Fußballer des TV Emmen haben jetzt gemeinsam zwei Wohnungen in Emmen eingerichtet und die Außenflächen gestaltet.
Tatkräftige Hilfe für schnelle Integration

Weinfest der Landjugend Hankensbüttel in Gannerwinkel

Weinfest der Landjugend Hankensbüttel in Gannerwinkel

Tanz, Wein und Gesang

ard Gannerwinkel. Trocken, kühl, aber nicht zu kühl war es am Samstag in Gannerwinkel. Gerade richtig für das 28. Weinfest. Und auch wenn das Dorf nicht an den Hauptverkehrsstraßen liegt, Hinweisschilder auf das Weinfest waren unnötig.
Tanz, Wein und Gesang

Finanzfusion soll 2018 über Bühne gehen

Hankensbüttel. Positive Zahlen für die Volksbank Hankensbüttel-Wahrenholz vermeldete Bankvorstand Ingo Tacke bei der Generalversammlung am Dienstag.
Finanzfusion soll 2018 über Bühne gehen

Lüsche: Wieder Zauberfußball im Schlamm

Lüsche. Matschig, schmutzig, schön: In Lüsche werden sich beim Schlammfußballturnier am Freitag und Samstag, 25. und 26. August, die Teams wieder so richtig einsauen. Unter widrigen Umständen wird gegen den Ball getreten.
Lüsche: Wieder Zauberfußball im Schlamm

Steuern im Fokus

pg Steinhorst. „Seit vier Jahren sind die Erbbaupachten in der Gemeinde Steinhorst nicht erhöht worden“, sagte Bürgermeister Klaus-Hinrich Singer mit Blick auf die Haushaltslage bei der jüngsten Ratssitzung. „Wir sollten sie erhöhen.“
Steuern im Fokus

Anpacken zum Wohl der Gemeinde

Steinhorst. Rüstige Hilfe und Unterstützung für Gemeindearbeiter Andreas Becker: Eine sechsköpfige, ehrenamtliche Helfertruppe kümmert sich in der Gemeinde Steinhorst um kleinere und größere Arbeiten, die gerade anliegen.
Anpacken zum Wohl der Gemeinde

Hankensbütteler Schützen feiern Übergabe der Schafferstäbe

Hankensbütteler Schützen feiern Übergabe der Schafferstäbe

Als Strafe einen Wecker vom Richter

Hankensbüttel. Würdevoll und zu den Klängen des Musikzuges vollzogen die Hankensbütteler Schützen am Samstag die Übergabe der Schafferstäbe. Auf Vorschlag von Oberst Dietrich Drewes vom Schwarzen Korps wurde Grenadier Gerhard Luttermann jun. zum …
Als Strafe einen Wecker vom Richter

Jürgen Schneck regiert Hankensbüttel

pg Hankensbüttel. Riesenjubel auf dem Wiethorn: Nach einem klaren Sieg im Stechen wurde Jürgen „Der besonnene Musiker“ Schneck gestern Abend auf dem Wiethorn als Majestät gekrönt. Er folgt auf Peter „der nette Moler“ Schulze.
Jürgen Schneck regiert Hankensbüttel

Nach dem Frühstück kommt der Marsch

oll Hankensbüttel. Die beiden Hankensbütteler Schützencorps marschierten gestern Morgen traditionell auf getrennten Wegen zum Wiethorn – um nach dem Einmarsch der Fahnen, des Musikzuges und des Spielmannszuges mit dem Königsfrühstück zu beginnen.
Nach dem Frühstück kommt der Marsch

„Gebühren sind gesetzliche Verpflichtung“ 

Hankensbüttel. Bei der Abrechnung von Feuerwehr-Einsätzen in der Samtgemeinde Hankensbüttel sieht Daniel Müller aus Sprakensehl Anlass zur Kritik. Bei drei Technischen Hilfeleistungen seien zwei in Rechnung gestellt worden – „ausgerechnet aktiven …
„Gebühren sind gesetzliche Verpflichtung“