Hankensbüttel – Archiv

19 Mannschaften sauen sich in Lüsche so richtig ein

19 Mannschaften sauen sich in Lüsche so richtig ein

Lüsche. Sommer, Sonne, Publikum, Fußball: Es hätte schön sein können. Doch der Platz war ein einziges Schlammloch. Daher wurde es noch schöner.
19 Mannschaften sauen sich in Lüsche so richtig ein
19 Mannschaften sauen sich so richtig ein

19 Mannschaften sauen sich so richtig ein

Es wird dreckig! Sauber! 19 Mannschaften trafen sich am Samstag in Lüsche, um beim Schlammfußballturnier unter widrigen Umständen gegen den Ball zu treten.
19 Mannschaften sauen sich so richtig ein

Silke und Tim Luca Schönfisch aus Hankensbüttel waren in Butiru

Hankensbüttel/Butiru. „Wasser und Strom sind der reinste Luxus. “ Diese Feststellung machte der achtjährige Tim Luca Schönfisch bei seinem dreiwöchigen Aufenthalt in Butiru, Uganda bei Elisabeth Mwaka.
Silke und Tim Luca Schönfisch aus Hankensbüttel waren in Butiru

Steinhorst: Jahrmarkt lockt wieder zahlreiche Besucher

Steinhorst. Lichter blinken in allen Farben, Musik schallt durch das halbe Dorf, der Duft von Bratwurst und gebrannten Mandeln durchzieht die Straße: In Steinhorst ist Jahrmarkt für einen Tag.
Steinhorst: Jahrmarkt lockt wieder zahlreiche Besucher

Gemeinde Dedelstorf übernimmt Weg zwischen Teichgut und Langwedel

Repke. In seiner jüngsten Sitzung hatte es der Bauausschuss der Gemeinde Dedelstorf mit einem etwas skurrilen Sachverhalt zu tun: Die Straße zwischen Teichgut und Langwedel sucht einen Besitzer.
Gemeinde Dedelstorf übernimmt Weg zwischen Teichgut und Langwedel

Schlammfußball kehrt nach Lüsche zurück

Lüsche. Es wird dreckig. Denn am kommenden Sonnabend, 29. August, findet in Lüsche nach kleiner Pause wieder das traditionelle Schlammfußballturnier statt.
Schlammfußball kehrt nach Lüsche zurück

Regionale Produkte und Projekte im Hankensbütteler Otter-Zentrum

Hankensbüttel. Lebensmittel aus der Region genießen großes Vertrauen bei den Verbrauchern. In den Supermärkten floriert das Segment. Vom 27. September bis 11. Oktober wird bundesweit der „Tag der Regionen“ begangen.
Regionale Produkte und Projekte im Hankensbütteler Otter-Zentrum

Hankensbüttel: Kloster Isenhagen und Otter-Zentrum sind Besuchermagneten

Hankensbüttel. Die Infrastruktur der Samtgemeinde Hankensbüttel ist den Ansprüchen der Bürger angemessen: Das berichteten Bürgermeister Andreas Taebel und seine Stellvertreterin Ilka Bauke im IK-Gespräch.
Hankensbüttel: Kloster Isenhagen und Otter-Zentrum sind Besuchermagneten

Allersehl: Scheune brennt ab

Allersehl Eine landwirtschaftlich genutzte Scheune geriet am Freitagabend durch einen Blitzschlag in Brand. Auch die rund 70 Feuerwehrleute konnten das Gebäude nicht mehr retten.
Allersehl: Scheune brennt ab

Jakobskreuzkraut breitet sich im Kreis aus

Steinhorst/Landkreis Gifhorn. Goldgelb und giftig: Ob im Rheinland, im Emsland, im Kreis Herzogtum Lauenburg, im Kreis Lippe, im Landkreis Waldshut in Baden-Württemberg oder in weiten Teilen Bayerns (besonders Oberbayern): Das Jakobskreuzkraut …
Jakobskreuzkraut breitet sich im Kreis aus

Zeitloses Gebilde aus Blüten und Bäumen

Isenhagen. Der Garten des Klosters Isenhagen ist betörend schön. Hinzu kommt etwas Geheimnisvolles, Verborgenes, das seinen Reiz noch erhöht, denn er ist eigentlich nicht einsehbar oder gar zugänglich. In ihm scheint der rasche Verlauf der Zeit …
Zeitloses Gebilde aus Blüten und Bäumen

Kampf ums Überleben im Inferno

Hankensbüttel. Werner Hornbostel aus Hankensbüttel ging am 8. August 1975 durch eine Flammenhölle: 45 Jahre war der heute 85 Jährige damals alt, als er am ersten Tag der großen Waldbrandkatastrophe nachmittags zum Einsatz in Stüde gerufen wurde.
Kampf ums Überleben im Inferno

Über 250 Anmeldungen für IK-Hankaulauf

Hankensbüttel. Am Sonntag, 6. September, um 11 Uhr ist es so weit: Beim IK-Hankaulauf am Sport Point am Hankensbütteler Bauernende können die Teilnehmer etwas für Körper und Seele tun.
Über 250 Anmeldungen für IK-Hankaulauf

Absturz auf Repker Segelflugplatz

Repke. Ein Bild des Schreckens bot sich heute Mittag auf dem Repker Segelflugplatz: Bei einer Bruchlandung auf der Landebahn verletzte sich ein 52-Jähriger aus Esslingen bei Stuttgart schwer.
Absturz auf Repker Segelflugplatz

Mit „Wetten dass...“ gewonnen

ard/oll/js Hankensbüttel. Zwei Tage feierten die Hankensbüttler und ihre Gäste das Heidmärkerfest. Und Hankensbüttels Bürgermeister Martin Rausch sieht das Fest nicht nur als eines für die Gemeinde Hankensbüttel, sondern auch als eines für die …
Mit „Wetten dass...“ gewonnen

Fotos vom Heidmärkerfest 2015

Fotos vom Heidmärkerfest 2015