Hankensbüttel – Archiv

Karl-Söhle-Weg soll ausgebaut werden

Karl-Söhle-Weg soll ausgebaut werden

Hankensbüttel. Schon seit Jahren weist der Karl-Söhle-Weg in Hankensbüttel starke Schäden und Risse in der Fahrbahndecke auf. Der Verkehrsausschuss der Gemeinde Hankensbüttel empfahl jetzt einstimmig den Weg im Rahmen von Arbeiten des …
Karl-Söhle-Weg soll ausgebaut werden
„Spannung und Veränderung“

„Spannung und Veränderung“

oll Hankensbüttel. Mehr als 100 Gäste hatten sich am Samstagvormittag zum Neujahrsgespräch der Gemeinde Hankensbüttel im Gasthaus Zur Linde eingefunden und wurden von Bürgermeister Martin Rausch (SPD) herzlich begrüßt.
„Spannung und Veränderung“

Viel Grün für die Ortsmitte

Hankensbüttel. Es geht voran mit der Neugestaltung der Ortsmitte in Hankensbüttel. Der Bauantrag für den Neubau eines Discounters liegt inzwischen vor. Nun geht es darum, den Bau im Schatten der St. Pankratiuskirche ans Ortsbild anzupassen.
Viel Grün für die Ortsmitte

Demografischer Wandel bereitet Sorgen

Dedelstorf. Nicht ohne Stolz unterstreicht Bernd Rodewald, dass die Gemeinde Dedelstorf schuldenfrei ist und über ein solides Finanzpolster in Höhe von rund 200 000 Euro verfügt. Das soll auch so bleiben, unterstreicht der Bürgermeister der Gemeinde …
Demografischer Wandel bereitet Sorgen

Foxterrier Max geht in die Falle

wm Wierstorf. Seit dem 3. Januar war der kleine Foxterrier Max nach einem Verkehrsunfall, bei dem seine Besitzerin tödlich verunglückt war, durch den Gifhorner Nordkreis geirrt (das IK berichtete mehrfach).
Foxterrier Max geht in die Falle

Terrier Max in Wierstorf gesichtet

Hankensbüttel/Wierstorf. Noch immer ist es nicht gelungen, den kleinen Terrier Max einzufangen, der nach einem tödlichen Verkehrsunfall am 3. Januar zwischen Hankensbüttel und Repke aus dem verunglückten Fahrzeug geflüchtet war.
Terrier Max in Wierstorf gesichtet

„Der Schandfleck muss verschwinden“

Steinhorst. Die Gemeinde Steinhorst möchte die Infrastruktur weiter ausbauen und etwas für die Verschönerung des Ortsbildes tun. Besonders ins Auge stößt da die ehemalige Gastwirtschaft, das so genannte „Weiße Haus“ gegenüber des Hauses der Gemeinde.
„Der Schandfleck muss verschwinden“

Hund irrt nach Unfall durch Feldmark

Hankensbüttel/Wittingen. Seit nunmehr 15 Tagen irrt der kleine Max orientierungslos durch die Feldmark und sucht sein Zuhause.
Hund irrt nach Unfall durch Feldmark

Unerschrocken durch das eiskalte Wasser

Hankensbüttel. Hartgesottene Mitglieder des Kneippvereins Isenhagener Land unter dem Vorsitz von Gudrun Frahm wagten sich am Sonnabend zum ersten Mal im neuen Jahr in die kalten Fluten des Wassertretbeckens am Hankensbütteler Grillplatz.
Unerschrocken durch das eiskalte Wasser

„Eine harte Arbeit, die Spaß macht“

Hankensbüttel. Sie zeigt den Besuchern bei Führungen das Otter-Zentrum, erklärt den Kindern die Tiere, die dort leben, und hilft dabei, neue Angebote mit pädagogischem Hintergrund zu entwickeln:
„Eine harte Arbeit, die Spaß macht“

Wasserschaden nach Sturm

Hankensbüttel. Nach einem Wasserschaden ist die Gymnastikhalle der Hankensbütteler Karl-Söhle-Schule vorläufig gesperrt. Ursache war der Sturm am Ende der letzten Woche.
Wasserschaden nach Sturm

„Auf einem guten Weg“

Sprakensehl. Immer wieder wurden die Sprakensehler in den vergangenen Jahren vertröstet und der geplante Ausbau der Bundesstraße 4 im Zuge der Ortsdurchfahrt verschoben.
„Auf einem guten Weg“

Strom und Wärme aus Biogas

Sprakensehl/Masel. Einstimmig und ohne Diskussion – die hatte in der Sitzung des Vorbereitungsausschusses stattgefunden –, segnete der Rat der Gemeinde Sprakensehl die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes „Biogsasanlage Sprakensehl“ ab.
Strom und Wärme aus Biogas

Neubau bis zu Sommerferien fertig

Hankensbüttel. Von außen ist nicht viel zu erkennen, doch im Inneren der Baustelle tut sich etwas: Derzeit werden die Brandschutztüren eingebaut und verputzt.
Neubau bis zu Sommerferien fertig

Standortfrage ist völlig offen

Hankensbüttel. Für Unmut bei vielen Hankensbüttelern haben die Pläne der Samtgemeinde gesorgt, einen Dorfladen und einen Bringdienst einzurichten. Insbesondere die Überlegungen, den Dorfladen eventuell im ehemaligen Schlecker-Laden anzusiedeln. Auch …
Standortfrage ist völlig offen

70-Jährige stirbt in Autowrack

wm/as Hankensbüttel. Tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 244 zwischen Repke und Hankensbüttel.
70-Jährige stirbt in Autowrack

Werkeln hinter den Kulissen

Hankensbüttel. Auch wenn es nach außen so aussieht als sei es ruhig im Otter-Zentrum, das täuscht: Hinter den Kulissen wird fleißig gearbeitet, damit die neue Saison Anfang Februar beginnen kann.
Werkeln hinter den Kulissen