Hankensbüttel – Archiv

Neuer Beruf in der Landwirtschaft

Neuer Beruf in der Landwirtschaft

Emmen. Einen neuen Lehrberuf gibt es in der Landwirtschaft – die Fachkraft für Agrarservice. Betriebe, die ausbilden dürfen gibt es bisher nur wenige in Niedersachsen. Einer davon ist das landwirtschaftliche Lohnunternehmen Busse in Emmen.
Neuer Beruf in der Landwirtschaft
Neugierig auf den neuen Dorfladen

Neugierig auf den neuen Dorfladen

Sprakensehl. Angenehm überrascht sind Günter Weiss vom CBM Institut und Hankensbüttels Samtgemeindebürgermeister Andreas Taebel: Das Interesse ist groß, dass in Sprakensehl ein Dorfladen eingerichtet wird. Sowohl bei den Dorfbewohner als auch …
Neugierig auf den neuen Dorfladen

Chancen für Region auch nutzen

Hankensbüttel. Der ländliche Raum Niedersachsens steht vor besonderen Herausforderungen.
Chancen für Region auch nutzen

Durchforsten für die Sicherheit

Hankensbüttel. Etliche Bäume sind abgestorben und herabstürzende Äste könnten eine Gefahr darstellen: Es müsse dringend etwas getan werden, mahnte Sönke Hogreve, Mitarbeiter der Forstbetriebsgemeinschaft, während der Sitzung des Bauausschusses der …
Durchforsten für die Sicherheit

Zwei Rollen, zwei Glückspilze

Küstorf/Hankensbüttel. Kuriose Koinzidenz: Bei zwei Überschlägen sind am Wochenende im Isenhagener Land zwei Menschen nur leicht oder gar nicht verletzt worden. Beide Unfälle hätten wesentlich schlimmer ausgehen können.
Zwei Rollen, zwei Glückspilze

Damit es keine blauen Flecken gibt

Hankensbüttel. Bereits 33 000 Tonnen Kartoffeln sind eingelagert, wenn alle Knollen gerodet sind, werden es rund 80 000 Tonnen sein, die Landwirte aus der Region an die Industriekartoffel-Erzeugergemeinschaft (IKEGO) im Hankensbütteler …
Damit es keine blauen Flecken gibt

Rat verwundert über Baubehörde

Sprakensehl/Hagen. Das ist schon ein seltsames Verhalten, meinte Sprakensehls Bürgermeisterin Christiane Fromhagen (CDU). Und erntete allseits Zustimmung bei der Sitzung des Gemeinderates am Montagabend im Gasthaus „Hagener“ in Hagen.
Rat verwundert über Baubehörde

Super-Beteiligung beim Julius-Club

oll Hankensbüttel. Bei einer großen Abschlussparty im Weberzimmer des Hankensbütteler Rathauses wurden die „Leseratten“ des Julius-Clubs geehrt und mit entsprechenden Preisen und Urkunden ausgezeichnet, die an der Aktion „Jugend liest und schreibt“ …
Super-Beteiligung beim Julius-Club

Sakrale und moderne Kunst

Isenhagen. Nicht mit einem Paukenschlag, sondern mit einem fein und virtuos vorgetragenen Lied des englischen Renaissance-Komponisten John Dowland begann eine Vernissage in der Klosterkirche zu Isenhagen.
Sakrale und moderne Kunst

Herzen schlagen höher

Steinhorst. In seinem mittlerweile 18. Jahr gehört es längst zu den großen wiederkehrenden Veranstaltungen in Steinhorst: Das Oldtimer-Treffen, welches jedes Jahr am dritten Sonntag im September stattfindet.
Herzen schlagen höher

Tourismus bietet Chancen

Hankensbüttel. Der schlechte öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV), insbesondere in den Abendstunden, und fehlende Hotelkapazitäten im Nordkreis sind Handycaps für die Weiterentwicklung des Fremdenverkehrs.
Tourismus bietet Chancen

Schotten erobern den Luftkurort

Hankensbüttel. Dudelsackmusik, Galloway-Rinder, fliegende Baumstämme und dazu Kilts, wohin das Auge reicht: Wer sich jetzt bei den „Highland Games“ in Schottland wähnt, hat weit gefehlt. Denn am Sonntag, 30. September, herrscht Hochland-Atmosphäre …
Schotten erobern den Luftkurort

„Alles im grünen Bereich“

Hankensbüttel. Was passiert eigentlich mit der Hankensbütteler Ortsmitte? Wann wird mit dem Bau des neuen Supermarktes begonnen? Wird überhaupt noch gebaut? Diese Fragen stellen sich viele Hankensbütteler – und manche zweifeln, dass die Pläne …
„Alles im grünen Bereich“

Geduldsprobe

Sprakensehl. Fast dreieinhalb Minuten Rotlicht, danach nur etwa 45 Sekunden Grün: Die Baustellen-Ampel auf der Ortsdurchfahrt von Sprakensehl stellt die Autofahrer auf eine Geduldsprobe.
Geduldsprobe

Wentorf ist beste Wehr im Bezirk

bs Gifhorn/Wolfsburg. Schon beim Kreisentscheid hatten die Freiwilligen Feuerwehren aus dem Gifhorner Nordkreis groß abgeräumt (das IK berichtete). Und auch beim jetzigen Bezirkswettkampf in Wolfsburg schnitten sie hervorragend ab.
Wentorf ist beste Wehr im Bezirk