Hankensbütteler überschlägt sich / Kleintransporter fährt gegen Baum

Alkoholisiert am Steuer: Unfälle in Groß Oesingen und Hankensbüttel

Ein Klein-Lkw fuhr zwischen Groß Oesingen und Steinhorst gegen einen Baum, der alkoholisierte Fahrer flüchtete.
+
Ein Klein-Lkw fuhr zwischen Groß Oesingen und Steinhorst gegen einen Baum, der alkoholisierte Fahrer flüchtete.

Groß Oesingen. Ein Klein-Lkw fuhr am frühen Samstagnachmittag gegen 13 Uhr von Groß Oesingen in Richtung Steinhorst.

In einer leichten Linkskurve verlor der 35-jährige Fahrer aus Wolfsburg die Kontrolle, fuhr einen Baum um, blieb an einem anderen stehen und flüchtete in den nahen Wald. Sein 30-jähriger Beifahrer wurde eingeklemmt. „Die Feuerwehrleuten aus Groß Oesingen und Wahrenholz befreiten ihn mit hydraulischem Gerät und übergaben ihn dem Rettungsdienst“, berichtet Einsatzleiter Olaf Seydel. Sieben Fahrzeuge und 50 Rettungskräfte waren im Einsatz. Der Mann kam in das Celler Krankenhaus. Der Fahrer wurde mit Unterstützung der Feuerwehr Steinhorst im Wald gesucht. Er wurde in Steinhorst gefunden und festgenommen. Die Beamten stellten Alkoholgeruch fest und veranlassten eine Blutprobe.

Weitere Polizeimeldungen:

Hankensbüttel. Ein Hankensbütteler überschlug sich in den frühen Sonntagmorgenstunden mit seinem VW Polo auf der Oerreler Straße.

Ein junger, alkoholisierter Hankensbütteler überschlug sich in seinem VW-Polo auf der Oerreler Straße.

Der 18-jährige Fahrer war gegen 7 Uhr in Richtung Norden unterwegs. Schon zu Beginn seiner Fahrt hatte er in einem Wesendorfer Wohngebiet einen geparkten Transporter angefahren und erheblich beschädigt. Auf der K 7 verlor er kurz vor dem Kreisel am Ortseingang Hankensbüttel erneut die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam links von der Fahrbahn ab. Der VW Polo überschlug sich einmal und landete im Straßengraben. Der junge Hankensbütteler wurde dabei leicht verletzt und von Rettungskräften in das Krankenhaus nach Gifhorn gebracht. Die Polizei sagte gegenüber dem IK, dass der Mann vermutlich alkoholisiert am Steuer saß. Im Krankenhaus wurde eine Blutprobe entnommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare