Meinersen: Kollision auf der B 188 / Wolfsburg: 18-Jähriger stürzt mit Moped

Zwei Verletzte nach Unfall

Ein schwerer Unfall ereignete sich gestern Morgen auf der B 188 bei Meinersen. Dabei wurden zwei Männer im Altern von 24 und 53 Jahren verletzt und ins Gifhorner Klinikum gebracht. Die Autos haben nur noch Schrottwert. Foto: Behrens
+
Ein schwerer Unfall ereignete sich gestern Morgen auf der B 188 bei Meinersen. Dabei wurden zwei Männer im Altern von 24 und 53 Jahren verletzt und ins Gifhorner Klinikum gebracht. Die Autos haben nur noch Schrottwert.

bb Meinersen. Zwei verletzte Autofahrer forderte ein Verkehrsunfall am frühen Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 188 östlich von Meinersen. Die beiden beteiligten Pkw haben nur noch Schrottwert.

Ein 24-jähriger Peiner fuhr mit seinem VW Passat auf der Landesstraße 283 von Leiferde in Richtung Ettenbüttel. Als er die Bundesstraße 188 überqueren wollte, übersah er einen von links kommenden, in Richtung Gifhorn fahrenden Ford Focus, der von einem 53-jährigen aus Wienhausen gesteuert wurde.

Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider Autos, wobei sowohl der 24-Jährige als auch der 53-Jährige verletzt wurden. Beide wurden mit Rettungswagen ins Klinikum nach Gifhorn gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in einer Gesamthöhe von rund 15.000 Euro.

Die B 188 musste bis 7 Uhr voll gesperrt werden, der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet. Aufgrund einsetzenden Berufsverkehrs kam es zu erheblichen Behinderungen.

Weitere Polizeimeldungen

Wolfsburg. Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen im Wolfsburger Stadtteil Sandkamp ereignete. Ein 18 Jahre alter Braunschweiger stürzte mit seinem Moped auf der Stellfelder Straße, als ihn ein noch unbekannter Fahrer eines dunklen Kombis in einem engen Kurvenbereich überholte. Der Fahrer sei einfach weiter gefahren, ohne sich um den leicht verletzten 18-Jährigen zu kümmern.

Den Ermittlungen nach war der junge Braunschweiger um 8.35 Uhr in Richtung Oststraße unterwegs, als der Unbekannte auf Höhe der Einfahrt zur Straße Im Hagen trotz Gegenverkehr überholte. Hierbei verlor der 18-Jährige die Kontrolle über sein Zweirad und zog sich bei dem folgenden Sturz zum Glück nur Prellungen zu. An dem Moped entstand ein Schaden von 250 Euro. Die Ermittler hoffen auf Zeugen im morgendlichen Berufsverkehr. Hinweise werden unter (05361) 46460.

Winsen/Oldau. Seit dem letzten Wochenende kam es über mehrere Tage in der Schleusenstraße und entlang des Südwinser Kirchweges in Oldau zu diversen Farbschmierereien.

So haben die bisher unbekannten Täter verschiedene Zeichen und Symbole, vor allem aber auch Hakenkreuze mit schwarzer und weißer Sprühfarbe auf Verkehrsschilder, Wegweiser, Straßenlaternen, Fahrbahnoberflächen, Bauschuttcontainer, Bäume, Bänke und Gartenzäune gesprüht. Die Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest.

Das Abbilden von Hakenkreuzen in der Öffentlichkeit stellt als „Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen“ gemäß § 86a StGB eine Straftat dar und wird entsprechend geahndet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare