Wolfsburg wächst weiter

Wolfsburg entfaltet weiterhin Magnetwirkung auf neu zuziehende Arbeitskräfte.
+
Wolfsburg entfaltet weiterhin Magnetwirkung auf neu zuziehende Arbeitskräfte.

Wolfsburg. Wolfsburg wächst auch im sechsten Jahr in Folge. Die Einwohnerzahl ist bis zum 31. Dezember 2013 auf 123 806 gestiegen. Innerhalb des vergangenen Jahres bedeutet das nach Angaben der Stadt einen Zuwachs von 662 Bürgern.

Neben einer „weiterhin hohen Zahl“ von 1091 Geburten (gegenüber 1464 Sterbefällen) wirke sich insbesondere ein stabiler Wanderungsgewinn positiv aus.

„Der Anstieg der Einwohnerzahl ist ein Beleg dafür, dass immer mehr Menschen in Wolfsburg nicht nur arbeiten, sondern auch wohnen möchten“, meint Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Weil der Wohnstandort Wolfsburg an seine Grenzen gerät, hatte er letztes Jahr eine große Wohnbauoffensive angekündigt – was bei Kommunen im Nordkreis nicht unbedingt auf Begeisterung stößt. Denn Wolfsburg will die Pendler binden: Bis zum Jahr 2020 sollen rund 6000 neue Wohneinheiten entstehen und Wolfsburg dadurch auf 130 000 Einwohner wachsen.

„Jede Stadt, die ihre Einwohnerzahl halten oder erhöhen will, benötigt neue nachfragegerechte Wohnangebote“, ist Mohrs überzeugt. „In welchem Umfang Wolfsburg in den kommenden Jahren tatsächlich wachsen wird, ist also wesentlich von der Realisierungsgeschwindigkeit und den Qualitäten im künftigen Wohnungsneubau abhängig.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare