Wolfsburg: Unfall im morgendlichen Berufsverkehr / Einbrecher suchen zwei Häuser in Osloß heim

Wohnungseinbrüche in Osloß

(Symbolbild)
+
(Symbolbild)

Osloß. Zwei Wohnungseinbrüche ereigneten sich am Mittwoch in Osloß. Die beiden betroffenen Einfamilienhäuser liegen im nördlichen Teil des Ortes. Zwischen 17. 15 und 21. 30 Uhr hebelten die bislang unbekannten Täter ein zur Straßenseite hin gelegenes Fenster eines Hauses im Mühlenweg auf.

Drinnen entwendeten sie Schmuck, Zigaretten und eine Damenhandtasche im Gesamtwert von mehr als 1000 Euro. Nach Einschätzung der Polizei waren es dieselben Einbrecher, die nur wenige hundert Meter entfernt auch in ein Haus im Drosselweg einstiegen. Durch das Wohnzimmerfenster verschafften sie sich gewaltsam Zutritt und durchsuchten mehrere Räume nach Wertgegenständen, offensichtlich jedoch erfolglos. Der Einbruch ereignete sich zwischen 8. 30 Uhr und 22. 15 Uhr, aller Wahrscheinlichkeit nach aber ebenfalls am frühen Abend.

Weitere Polizeimeldungen:

Wolfsburg. Verkehrsbehinderungen auf der L 322 zwischen Nordsteimke und Wolfsburg waren die Folge eines morgendlichen Auffahrunfalls mit vier beteiligten Fahrzeugen. Den Ermittlungen nach war eine 30 Jahre alte Touran-Fahrerin aus der Samtgemeinde Velpke im dichten Berufsverkehr im Bereich des Neubaugebietes um 7.20 Uhr unaufmerksam, als sie ihr Radio einstellte. Die 30-Jährige übersah, dass vorausfahrende Fahrzeuge verkehrsbedingt abbremsen mussten. Dadurch prallte sie mit ihrem Touran auf den Renault einer 39-Jährigen aus der Samtgemeinde Velpke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault noch auf den Golf eines 57-jährigen Schöningers und den Audi eines 38-jährigen Wolfsburgers geschoben. Gesamtschaden laut Polizei: 2000 Euro. Die 30-Jährige kam leicht verletzt ins Klinikum. Es dauerte eine Stunde, bis die Unfallstelle geräumt war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare