150.000 Euro Schaden

Wohnhaus in Meinersen brennt und 75-Jähriger bei Unfall auf B 4 verletzt

Im Obergeschoss dieses Wohnhauses in Meinersen brach am Samstagabend ein Feuer aus. Foto: Feuerwehr Pressestelle Dannheim
+
Im Obergeschoss dieses Wohnhauses in Meinersen brach am Samstagabend ein Feuer aus. Foto: Feuerwehr Pressestelle Dannheim

Meinersen. Zu einem Wohnhausbrand in Meinersen wurden die Einsatzkräfte am Samstagabend gerufen: Gegen 22. 20 Uhr brach laut Polizei aus bislang unbekannten Gründen ein Brand im Obergeschoss eines Einfamilienhauses in der Waldstraße aus.

Unter der Leitung des Ortsbrandmeisters aus Meinersen waren die Ortswehren aus Meinersen, Ahnsen, Seershausen, Ohof, Ettenbüttel und Dalldorf im Einsatz. Ein Rettungswagen befand sich vorsorglich vor Ort. Alle Personen, die sich zur Zeit des Brandausbruchs im Haus befanden, konnten sich jedoch rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieben unverletzt. Der Innenangriff der Feuerwehrleute gestaltete sich wegen der sehr hohen Brandtemperatur extrem schwierig, so dass die Drehleiter aus Gifhorn für die Löscharbeiten von außen ebenfalls angefordert wurde. Die Schadenshöhe wird zunächst auf etwa 150 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Weitere Polizeimeldugnen

Endstation Hecke: Ein 75-Jähriger wurde bei diesem Unfall an der B 4 leicht verletzt. Foto: Gerlach Wesendorf. Ein 75-Jähriger aus Schwarzenbek (Schleswig-Holstein) ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der B 4 leicht verletzt worden. Der Fahrer eines grauen Mazda war gegen 9.35 Uhr in Richtung Gifhorn unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Wagen verfehlte knapp eine Straßenlaterne und landete in der Hecke vor dem Landgasthaus „Zum Pilz“. Der 75-Jährige wurde vorsorglich ins Klinikum Gifhorn gebracht. Der Wagen erlitt Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Das Hinweisschild des Landgasthauses und ein Strom-Verteilerkasten wurden beschädigt. pg

Endstation Hecke: Ein 75-Jähriger wurde bei diesem Unfall an der B 4 leicht verletzt. Foto: Gerlach

Wolfsburg. Vor einem Tanzlokal in der Wolfsburger Innenstadt kam es gestern gegen 0.20 Uhr zu einer Körperverletzung. Das 39-jährige Opfer gab an, von drei männlichen Personen grundlos provoziert worden zu sein. Eine der männlichen Personen habe ihn ins Gesicht geschlagen. Er sei zu Boden gestürzt, und anschließend hätten die drei Täter auf ihn eingetreten. Als Zeugen hinzukamen, konnten die drei Männer vom Opfer getrennt werden. Die Täter flüchteten in die angrenzenden Straßen. Das Opfer wollte sich selbständig zur Behandlung ins Klinikum Wolfsburg begeben. Eine Fahndung nach den Tätern im näheren Umfeld verlief ohne Ergebnis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare