Gifhorn: Special-Olympics-Athleten gewürdigt

Wittinger Schüler gewinnt Bronze

+
Große Freude herrschte bei den beiden Athleten der Wittinger Eichenwaldschule – Jannes Hallmann (l.) und Justin Skulimma (r.) – mit ihrer Lehrerin Ulrike Zick. 

ib Gifhorn/Wittingen. Ehre, wem Ehre gebührt: Die Allerschule Gifhorn und die Eichenwaldschule Wittingen haben am gestrigen Montag in einer kleinen Zeremonie ihre erfolgreichen Teilnehmer bei den Special Olympics Mitte Mai in Kiel gewürdigt.

Unter den insgesamt 30 Startern aus den beiden Kreis-Einrichtungen, die zur Lebenshilfe Gifhorn zählen, waren mit dem 16-jährigen Jannes Hallmann und dem 18-jährigen Justin Skulimma auch zwei Schüler aus Wittingen im Team aus dem Landkreis. Gewinner waren – getreu dem olympischen Motto „Dabei sein ist alles“ – im Grunde alle Athleten in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt. Dennoch stach Skulimma mit der tollen Bronzemedaille im Staffellauf hervor. Immerhin waren bei den Special Olympics an der Kieler Förde sage und schreibe 4.600 Teilnehmer am Start. Das nationale Mega-Event war in einen tollen Rahmen eingebettet.

Mehr zu dem Thema lesen Sie heute (29.05.) in der gedruckten Ausgabe des Isenhagener Kreisblatts sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare