Flucht über Kornfeld bei Wunderbüttel, Widerstand gegen Polizisten / 92-Jährige in Wolfsburg überfallen

Wittinger macht mit Motorrad ganz viel falsch

Wunderbüttel. Am Donnerstag nahmen Beamte an der K 123 bei Wunderbüttel einen 24 Jahre alten Wittinger fest, der mit einem Cross-Motorrad zahlreiche Verstöße begangen hat.

Der Polizei war das gelbe Leichtkraftrad aufgefallen, weil es ohne Zulassung auf der Straße unterwegs war. Nachdem die Beamten versucht hatten, den Fahrer zum Anhalten zu bewegen, warf dieser die Maschine beiseite und versuchte zu Fuß durch ein Getreidefeld zu flüchten. Die Polizisten verfolgten den Kradfahrer über den Acker nahe des Friedrichsmühlenweges. Nachdem die Beamten den Flüchtenden gestellt hatten, widersetzte sich der Wittinger der Festnahme, indem er einen Polizeibeamten gegen den Kopf trat. Ein vorläufiger Test weist bei dem Motorradfahrer, der keinen Führerschein besitzt, auf Drogenkonsum hin. Jetzt wird sich der 24-Jährige wegen zahlreicher Verstöße vor Gericht verantworten müssen. Er muss unter anderem mit Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz rechnen. Fällt die Blutprobe positiv aus, wird er auch wegen einer Trunkenheitsfahrt belangt.

Weitere Polizeimeldungen

Wolfsburg. Eine 92 Jahre alte Dame wurde Donnerstagabend in ihrer Wohnung in Wolfsburg-Hellwinkel überfallen, gefesselt und ausgeraubt. Es war gegen 18 Uhr, als sich zwei Männer Zutritt zu dem Mehrparteienhaus an der Reislinger Straße verschafften. Sie gelangten an die Wohnungstür und klingelten bei der Rentnerin. Weil sie angeblich etwas abgeben wollten, ließ die Mieterin sie in ihre Wohnung. Dann ging alles ganz schnell: Während die 92-Jährige von einem Täter auf den Boden geworfen, geknebelt und gefesselt wurde, durchsuchte der andere Räuber die Wohnung der Frau. In einem unbeobachteten Augenblick konnte diese die Fesseln lösen, in ihr Schafzimmer flüchten und die Zimmertür von innen verschließen. Anschließend öffnete sie ein Fenster zum Reislinger Markt hin und rief um Hilfe. Eine Passantin hörte die Hilferufe und alarmierte geistesgegenwärtig die Polizei. Als die Beamten wenige Minuten später eintrafen, waren die Gangster über alle Berge. Nach Angaben des Opfers waren die beiden Täter männlich und etwa 40 Jahre alt. Beide hatten eine Körpergröße von 1,75 Meter und waren von schlanker Gestalt. Die Männer sprachen akzentfrei Deutsch.

Gifhorn. Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit eines Autofahrers krachte es am Donnerstag auf dem Pommernring in Gifhorn. Gegen 15.45 Uhr geriet ein 25 Jahre alter Gifhorner mit seinem VW Caddy in einem Kurvenbereich in den Gegenverkehr und stieß mit dem Skoda Fabia eines 53 Jahre alten Gifhorners zusammen. Der 53-Jährige wurde bei dem Aufprall leicht verletzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare