Einbrecher schlagen in mehreren Autos und Tierarztpraxen im Kreisgebiet zu

Werkzeug-Klau geht weiter

Gifhorn. Zahlreiche Verstöße stellte die Polizei bei Fahrradkontrollen am Mittwoch im Gifhorner Stadtgebiet fest.

Zwischen 7 Uhr und 8 Uhr überprüften die Beamten der Verfügungseinheit den Radverkehr an der Braunschweiger Straße zwischen dem Bahnübergang und der Limbergstraße. Hierbei hatten viele Radfahrer trotz Dunkelheit die Beleuchtung nicht eingeschaltet, etliche fuhren zudem in falscher Richtung auf dem Radweg. Zwischen 12. 30 Uhr und 14 Uhr postierten sich die Beamten dann am Calberlaher Damm, Ecke Bergstraße, da sich hier in den vergangenen Jahren ein Unfallschwerpunkt insbesondere für Radfahrer entwickelt hat. Eine Vielzahl der Radfahrer benutzte auch an dieser Stelle den falschen Radweg. Insgesamt sanktionierte die Polizei das Fehlverhalten von 29 Radfahrern mit Verwarngeldern und kündigt weitere Kontrollen an.

Brome. Erneut wurde im Landkreis Gifhorn in der Nacht zu Donnerstag hochwertiges Werkzeug aus zwei Handwerkerautos gestohlen, dieses Mal in Brome. Aus einem Kleintransporter der Marke Peugeot, der am Heideweg abgestellt worden war, entwendeten die bislang unbekannten Täter Elektrowerkzeuge im Wert von 2000 Euro. Der Einbruch ereignete sich zwischen Mittwochabend, 19 Uhr und Donnerstagmorgen, 6.30 Uhr. Ebenfalls teure Elektrowerkzeuge stahlen vermutlich dieselben Täter zwischen 21 Uhr und 7 Uhr aus einem VW Transporter eines ortsansässigen Handwerksbetriebes, der im Taubenweg geparkt stand. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich in diesem Fall auf rund 7000 Euro.

Meinersen/Ribbesbüttel. Aus einem zuvor gewaltsam geöffneten Pkw der Marke BMW, der geparkt im Dahlienring in Meinersen stand, bauten die Täter das Lenkrad samt Airbag sowie das Navigationsgerät aus. Die Tat ereignete sich zwischen 22 Uhr und 7.15 Uhr. Ebenfalls aus einem BMW, der in der Straße Zum Farmwinkel in Seershausen stand, demontierten vermutlich dieselben Täter zwischen 17.15 Uhr und 12 Uhr ein Multifunktionsgerät mit eingebautem Navi.

Durch eine mit einem Pflasterstein eingeschlagene Terrassentür drangen bislang unbekannte Einbrecher gegen 3 Uhr in eine Tierarztpraxis im Lönsweg in Leiferde ein. Ohne Beute suchten die Täter schließlich mit einem dunklen Pkw das Weite. Ebenfalls mit einem Stein warfen wahrscheinlich dieselben Einbrecher das Fenster einer Tierarztpraxis in der Gutsstraße in Ribbesbüttel ein. Dort entwendeten sie rund 50 Euro Bargeld aus einer Spardose. Die Tat ereignete sich zwischen 19.15 Uhr und 8.15 Uhr. Sachdienliche Hinweise zu allen sechs Fällen bitte an die Polizei in Gifhorn, Telefon (05371) 98 00.

Sassenburg. Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich in der Nacht zu Donnerstag im Einmündungsbereich Stüder Straße/Bromer Straße in Grußendorf. Ein bislang unbekannter Autofahrer geriet mit seinem vermutlich roten Pkw offensichtlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf eisglatter Fahrbahn nach links auf eine Verkehrsinsel und überfuhr dort ein Stoppschild. Dabei brach der metallene Pfahl des Verkehrszeichens ab. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerkannt von der Unfallstelle. Der Vorfall ereignete sich zwischen Mitternacht und 8 Uhr. Sachdienliche Hinweise an die Polizei in Westerbeck unter (05371) 58 88 30.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare