Abhebungen an Geldautomaten im Kreis: Gebühr hängt von Kreditinstitut und Konto-Modell ab

„Verstehen die Verunsicherung“

+
Die allgemeine Empörung darüber, dass einige Banken Gebühren fürs Geldabheben am Automaten erheben, war groß.

Landkreis Gifhorn. Seit in den Medien Berichte die Runde gemacht haben, dass einige Kreditinstitute Gebühren erheben, wenn ein Kunde an hauseigenen Automaten Geld von seinem Konto abhebt, ist die allgemeine Empörung groß.

Die gute Nachricht zuerst: Bei der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg ist das nicht der Fall. Pressesprecherin Alexa von der Brelje sagt: „Das ist bei uns aktuell kein Thema. “.

Bei der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg gäbe es derzeit sechs Girokonto-Modelle – und bei keinem verlange das Institut Gebühren, wenn jemand Geld an einem der Automaten abhebt, so von der Brelje. Im Gegensatz zu den Sparkassen-Häusern, bei denen pro Vorgang zwischen 15 Cent und einem Euro berechnet werden, seien die Kontomodelle bei der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg anders konzipiert. Diese geschäftspolitische Entscheidung sei jedem Geldhaus selbst überlassen.

„Wir verstehen die Verunsicherung“, beteuert die Pressesprecherin. In den letzten Tagen seien bereits mehrere Anfragen von Sparkassen-Kunden eingegangen. „Natürlich wollen unsere Kunden Bescheid wissen.“ Das Geldabheben werde vorerst kostenfrei bleiben – und zwar bundesweit an allen Sparkassen-Automaten. Wie lange, das kann von der Brelje allerdings nicht beantworten: „Das wäre reine Spekulation.“

Bei der Volksbank Wittingen-Klötze ist es anders. Dort wird schon „seit Ewigkeiten“ eine Gebühr fällig, wenn ein Kunde den Automaten nutzt – allerdings nur bei dem günstigsten Girokonto-Modell, wie Vorstand Markus Creydt erklärt. „Bei den anderen Modellen ist das Abheben inklusive.“ 20 Cent würde die Volksbank Wittingen-Klötze pro Abhebung veranschlagen. Creydt betont aber: „Die Medien bringen hier vieles durcheinander. Nicht die Abrechnung wird extra gepreist, sondern die Transaktion an sich.“ Wenn am Monatsende die Kontoabrechnung gemacht wird, sei auf den Auszügen ein Buchungsposten für die Abhebung an Geldautomaten aufgelistet. Ende des Monats werden bei der Volksbank Wittingen-Klötze neue Kontomodelle eingeführt. Im neuen Modell „VR-mobil“ soll laut Creydt dann ebenfalls diese Gebühr für Transaktionen enthalten sein.

Keine Gebühren fürs Abheben am Automaten erhebt die Volksbank Hankensbüttel-Warenholz. „Wir haben drei Girokonten-Modelle und bei allen ist der Vorgang inklusive“, unterstreicht Vorstand Ingo Tacke. Das Abheben sei ein Preisbestandteil, der mit dem Betrag Null abgerechnet werde. Er betonte, dass das die „momentane Ausrichtung“ sei. Eine Kalkulation, die heute aufgeht, kann morgen bereits ganz anders aussehen.

Übrigens: Nachdem sich die Kreditinstitute, die Gebühren fürs Abheben verlangen, von ihren Kunden herbe Kritik gefallen lassen mussten, scheinen die vom Verbraucherportal biallo.de benannten Häuser ihre Geschäftspolitik zu überdenken – und rudern zurück. Die Sparkasse Hanau hat bereits bestätigt, die Gebühr bei ihrem betroffenen Giro-Konto „gestrichen“ zu haben.

Von Sandra Hackenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare