Sparkassen und Volksbanken müssen neue Vorschriften umsetzen

Verschärfte Regulierung

Strengere Liquiditätsvorschriften zählen zu den verschärften Regulierungen, die nun für die Banken gelten.
+
Strengere Liquiditätsvorschriften zählen zu den verschärften Regulierungen, die nun für die Banken gelten.

Landkreis Gifhorn. Vor mehr als fünf Jahren brach die die amerikanische Großbank Lehman zusammen. Der Crash ist Sinnbild für die weltweite Finanzkrise der vergangenen Jahre. Privatbanken mussten mit staatlichen Hilfen vor der Pleite gerettet werden.

Mit gesetzlichen Maßnahmen versuchten Politiker in Deutschland und Europa die Krise einzudämmen, beziehungsweise ein neues Finanzdesaster zu verhindern.

Ausgerechnet die, die solide gewirtschaftet haben und das weiter tun, müssen die neuen Regeln jetzt ebenfalls umsetzen. Nämlich Sparkassen und Volksbanken. „Die neuen Regulierungen gelten nicht nur für Großbanken, sondern auch für uns“, sagt Ingo Tacke, Vorstand der Volksbank Hankensbüttel-Wahrenholz. Und die kosten unter dem Strich Geld. Auch die niedrigen Zinsen, die sich seit der Finanz- und Wirtschaftskrise fast dem Nullpunkt genähert haben, machen den Regionalbanken zu schaffen. Gleichwohl seien alle gut aufgestellt. Das sagen Tacke, sein Kollege von der Volksbank Wittingen-Klötze, Markus Creydt, sowie Alexa von der Brelje, Sprecherin der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg.

Zu den verschärften Regulierungen, die Sparkassen und Volksbanken ebenso wie Privatbanken treffen, gehören strengere Liquiditätsvorschriften. Aus diesem Grund seien der Verwaltungsrat der Sparkasse und der Vorstand zu der Auffassung gekommen, für 2013 und voraussichtlich darüber hinaus auf eine Ausschüttung zu Gunsten der Träger zu verzichten und stattdessen die Gewinne dem Eigenkapital zuzuführen, schreibt das Kreditinstitut in einer Mitteilung. Gleichwohl: „Uns geht es gut“, sagt Alexa von der Brelje.

„Wir werden die verschiedenen Regulierungen jetzt umsetzen, dabei sind wir aber entspannt“, sagt Markus Creydt, Vorstand der Volksbank Wittingen-Klötze. Über eine sehr gute Eigenkapitaldecke verfüge das Institut ohnehin. „Sonst könnten wir ja keine Kredite vergeben“, so Creydt. In dem Geschäftsfeld habe die Bank 2013 erneut zwischen fünf und sechs Prozent zugelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare