Anregungen und Infos über Gesundheitsregion: Kreis schaltet Homepage frei

Vernetzung per Mausklick

Eine neue Internetseite des Landkreises soll über die Gesundheitsregion informieren. Zweck ist es unter anderem darzulegen, wie die generelle Versorgung im Kreis, etwa mit Hausärzten, aussieht.
+
Eine neue Internetseite des Landkreises soll über die Gesundheitsregion informieren. Zweck ist es unter anderem darzulegen, wie die generelle Versorgung im Kreis, etwa mit Hausärzten, aussieht.
  • vonCarola Hussak
    schließen

Landkreis Gifhorn. Erst kürzlich haben Landrat Andreas Ebel und Janine Ahrends, Koordinatorin für das Landesmodellprojekt „Gesundheitsregionen Niedersachsen“ beim Landkreis Gifhorn, die Internetseite www.gesundheitsregion-gifhorn.de freigeschaltet.

Die Homepage soll Politik und Verwaltung, Einrichtungen und Diensten, aber auch interessierten Bürgern die Gelegenheit verschaffen, sich ausführlich über die Fortschritte des auf drei Jahren angelegten Landesmodellprojektes zu informieren und Anregungen für die weitere Projektentwicklung zu geben. Gleichzeitig soll sie als Info-Plattform für Neuzugezogene fungieren, die sich für den Kreis und mögliche Beschäftigungsangebote im medizinisch-pflegerischen oder gesundheitlichen Bereich interessieren.

Wie Ahrends erläutert, sind auf der Homepage des Landkreises Gifhorn die Samtgemeinden und Gemeinden bildlich dargestellt. Klickt man sich auf einen Bereich, gibt es Informationen darüber, was in der Gemeinde/Samtgemeinde passiert, und über die jeweiligen Ansprechpartner. Zweck sei es, so Ahrends, darzulegen, wie die generelle Versorgung im Kreis aussieht. Ziel sei obendrein eine bessere Vernetzung. „Die Probleme sollen auf dieser Seite gebündelt und an Lösungen gearbeitet werden“, ergänzt Ebel. Kurz: Land und Leute seien aufgefordert, sich zu beteiligen, damit die Seite weiter „wachsen“ kann.

Weitere Infos erhalten Interessierte bei Janine Ahrends, Koordinatorin für das Projekt ‚Gesundheitsregionen Niedersachsen‘ im Landkreis Gifhorn, unter (05371) 82768 oder per E-Mail an janine.ahrends@gifhorn.de.

Von Carola Hussak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare