Außerdem: 12-jähriger Schüler bei Zusammenstoß verletzt

Vermisster Rentner taucht wieder auf

Gifhorn. Gegen 12.30 Uhr meldete sich am Sonnabend die Ehefrau eines 82-jährigen Rentners bei der Gifhorner Polizei und teilte den Beamten mit, dass ihr orientierungsloser Mann in der Fußgängerzone verschwunden sei.

Beim Warten auf den Bus an der Haltestelle Steinweg/ Hindenburgstraße habe sie sich einmal kurz zu ihrer Tasche herunter gebeugt. Nachdem sie sich wieder aufgerichtet habe, sei ihr Ehemann verschwunden. Die Polizei leitete daraufhin eine Nahbereichsfahndung nach dem 82-Jährigen ein, an der sich zunächst acht Beamte beteiligten. Gleichzeitig wurden die Gifhorner Taxizentralen und die Bundespolizei über das Verschwinden des Rentners in Kenntnis gesetzt. Zudem wurde ein Suchhund aus Lüneburg angefordert. Geschäftsleute sowie Restaurant- und Gaststätteninhaber wurden ebenfalls gebeten, die Augen nach dem Vermissten offen zu halten. Gegen 17.30 Uhr meldete sich dann der Inhaber des Schlossrestaurants bei der Polizei und teilte mit, dass der 82-Jährige im Außenbereich seines Betriebes auf der Terrasse sitzen würde. Eine Streifenwagenbesatzung, das Team eines Rettungswagens sowie ein Notarzt eilten daraufhin zum Einsatzort.

Celle. Am Montagmorgen wurde an der Kreuzung Wederweg/ Hannoversche Heerstraße ein 12-jähriger Schüler bei einem Zusammenstoß mit einem einem Auto leicht verletzt. Als die Ampel für ihn noch Grünlicht zeigte, überquerte der Schüler die Hannoversche Straße. Dann kam von rechts ein kleinerer, silberner VW und berührte das Vorderrad. Der Lenker drehte sich und stieß dem Jungen schmerzhaft in die Seite. Die Fahrerin, um die 30 Jahre alt mit dunklen schulterlangen Haaren, zeigte sich empört und wies noch mit einem Handzeichen auf die inzwischen auf Rot umgesprungene Ampel. Dann bog sie in den Wederweg ab und verschwand.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare