Luftaufnahmen deuten auf Sprengsatz hin

Verdacht auf Fliegerbombe auf VW-Werk

+

dpa Wolfsburg. Auf dem Gelände des VW-Werks in Wolfsburg wird eine Fliegerbombe vermutet.

Darauf deuteten Luftbilder aus dem Zweiten Weltkrieg hin, die aktuell ausgewertet wurden, teilte die Stadt Wolfsburg am Freitag mit. Am 5. August soll geprüft werden, ob die Bombe existiert und im Fall eines Fundes entschärft werden. In diesem Fall wären neben VW-Mitarbeitern auch rund 1200 Anwohner betroffen. Außerdem müsste neben Straßen- und Zugangssperrungen auch die Schifffahrt auf dem Mittellandkanal zwischen Fallersleben und Wolfsburg komplett eingestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare