Vergewaltiger rechtskräftig verurteilt

Urteil nach Überfall auf Prostituierte an der B 188 bei Gifhorn

+
(Symbolbild)

Gifhorn/Hildesheim – Rechtskräftiges Urteil: Ende Mai verurteilte die 16. Große Strafkammer des Landgerichts Hildesheim einen 24-Jährigen für einen Überfall auf eine Prostituierte.

Dem Mann wurde besonders schwere Vergewaltigung in Tateinheit mit besonders schwerem Raub und gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen, so dass er daraufhin zu einer Haftstrafe von sieben Jahren und sechs Monaten verurteilt wurde. Das Urteil ist nunmehr rechtskräftig.

Die Kammer sah es als erwiesen an, dass der junge Mann die Frau in ihrem Wohnmobil an der B 188 bei Gifhorn Mitte Oktober 2017 gewürgt, brutal zusammengeschlagen, vergewaltigt und anschließend ausgeraubt hatte.

Im Prozess hatte er die Tat bestritten und später einen Arbeitskollegen als möglichen Täter ins Spiel gebracht. Die Kammer war nach der Hauptverhandlung aber von seiner Schuld überzeugt.

Der Bundesgerichtshof verwarf jetzt die Revision des Angeklagten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare