Fahrzeugbrand und Helikoptereinsatz in Uelzen / Frontalzusammenstoß in Wolfsburg

Unfallserie reißt nicht ab

+
(Symbolbild)

Uelzen. Zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw kam es in den Nachmittagsstunden des 23. Mai auf der Kreisstraße 3 zwischen Molzen und Uelzen.

Ein 44 Jahre alter Fahrer eines Pkw VW Polo war aus ungeklärter Ursache gegen 17 Uhr auf die Gegenfahrbahn gekommen und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Pkw Renault Twingo eines 19-Jährigen. Nach der Kollision geriet der Renault in Brand. Der 19-Jährige sowie seine 16 Jahre alte Beifahrerin konnte glücklicherweise durch Zeugen noch rechtzeitig aus dem Wrack geborgen werden. Alle drei Beteiligten erlitten schwere Verletzungen. Im Einsatz war auch ein Rettungshubschrauber. Es entstand ein Sachschaden von gut 10.000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen:

Wolfsburg. Bei einem frontalen Zusammenstoß wurde am Mittwochabend in Almke ein Motorradfahrer aus Wolfsburg schwer verletzt. Der 70-Jährige erlitt Frakturen an den Armen und Beinen, Lebensgefahr besteht nicht. Den Ermittlungen nach steuerte ein 32-jähriger Wolfsburger seinen Lkw um 19 Uhr auf der Volkmarsdorfer Straße dorfauswärts in Richtung Volkmarsdorf. Hierbei überholte der 32-Jährige vor einer Linkskurve zunächst einen am Fahrbahnrand abgestellten Pkw und durchfuhr die anschließende Kurve auf der Gegenfahrbahn. Hierbei übersah der Lkw-Fahrer den entgegenkommenden 70-Jährigen mit seiner Suzuki. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 15 000 Euro. Das Motorrad wurde abgeschleppt, die Unfallstelle zur Aufnahme teilweise gesperrt.

Schwülper. Die Polizei sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich vermutlich in der Nacht zu Donnerstag in Lagesbüttel ereignet hat. Ein Anwohner hatte seinen orangefarbenen VW Touran am Mittwoch gegen 19.30 Uhr ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand der Eickhorster Straße, Höhe Hausnummer 2c, geparkt. Am nächsten Morgen gegen 7 Uhr bemerkte er erhebliche Beschädigungen an der Fahrerseite seines Autos. Der hintere Stoßfänger, das hintere Seitenteil, die hintere Tür und die linke Rückleuchte waren demoliert, vermutlich von einem vorbeifahrenden Pkw oder Klein-Lkw. Die Schadenshöhe beläuft sich auf 4000 Euro. Die Beamten konnten diverse Spuren am Unfallort sichern, die jedoch noch ausgewertet werden müssen. Um sachdienliche Hinweise zum Verursacher bittet die Polizei in Meine unter der Telefonnummer (0 53 04) 91 230.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare