1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Gifhorn

Triangel: Autodiebe schlagen zu

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Westerbeck. Mit der Aufmerksamkeit und Courage von drei Mitarbeiterinnen eines Westerbecker Seniorenheimes hatten zwei Diebe offenbar nicht gerechnet. Einer der Diebe wurde auf frischer Tat erwischt und nach kurzer Flucht bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Zwei Angestellte im Alter zwischen 33 und 36 Jahren waren zunächst auf zwei Radfahrer auf dem Gelände des Seniorenheimes aufmerksam geworden. Einer der Radfahrer ging dann über einen Personal- und Lieferanteneingang in den Versorgungsbereich des Heimes, der andere blieb außerhalb des Gebäudes. Die beiden Mitarbeiterinnen folgten ihm und verständigten eine weitere Mitarbeiterin. Die drei überraschten den Eindringling bei den Versuchen, Spinde gewaltsam zu öffnen. Der Ertappte ging zunächst mit auf den Flur, ergriff dann aber die Flucht und lief über den Parkplatz davon. Dies wurde von einer 43-Jährigen beobachtet und der Flüchtige konnte schließlich im Treppenabgang auf einem Nachbargrundstück gefunden und festgehalten werden. Der 30-jährige Gifhorner wurde an die Polizei übergeben. Der vermeintliche Mittäter konnte unerkannt entkommen. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Polizeimeldungen 

Gifhorn. Ein seit dem 16. Juli rechtskräftiges Fahrverbot missachtete ein 42-jähriger Gifhorner hartnäckig, indem er weiterhin täglich zu seiner Arbeitsstelle nach Braunschweig fuhr. Bei einer Kontrolle auf der Braunschweiger Straße gab der Fahrer zunächst an, seine Führerschein zu Hause vergesssen zu haben, räumte dann aber ein, zur Zeit ein Fahrverbot zu haben. Er sei aber weiterhin gefahren, da er nach Braunschweig zur Arbeit müsse und erst der nächsten Woche Urlaub habe. Gegen ihn wurde Strafanzeige erstattet und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Triangel. Die Nacht zu gestern zwischen 17 und 6 Uhr nutzten unbekannt gebliebene Täter, um sich im Industriepark Triangel zwei VW Amarok im Wert von 70 000 Euro zu stehlen. Die Geländewagen waren in einem umzäunter Areal abgestellt und nicht zugelassen. Die Täter schnitten den Maschendrahtzaun auf und gelangten so auf das Gelände. Sie verschafften sich Zugriff auf die beiden reflexsilbermetallic farbenen Pkw, fuhren sie vermutlich durch die Lücke im Zaun vom Gelände und verschwanden in unbekannte Richtung.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Weyhausen unter (05362) 93290 entgegen.

Auch interessant

Kommentare