Ermittlungen zur Unfallursache dauern an

Tödlicher Crash auf der B 188 bei Ahnsen: 22-Jähriger stirbt – Mehrere Schwerverletzte, darunter Kind (2)

Beide Fahrzeuge fingen nach der Kollision Feuer. Der Skoda-Fahrer verstarb noch am Unfallort.
+
Beide Fahrzeuge fingen nach der Kollision Feuer. Der Skoda-Fahrer verstarb noch am Unfallort.
  • Mike Höpfner
    VonMike Höpfner
    schließen

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Donnerstagabend auf der B188 bei Ahnsen (Meinersen).

Meinersen - Ein 27-Jähriger fuhr mit einem VW Crafter aus dem dortigen Kreisel in Richtung Gifhorn. Mit in diesem Fahrzeug saßen seine 22-jährige Lebensgefährtin und das gemeinsame Kind.

Etwa 150 Meter hinter dem Kreisel kam ihnen ein Skoda Fabia auf ihrer Fahrspur entgegen, es kam zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch den Unfall wurden die Insassen des Crafters teils schwer verletzt. Im Verlauf des Einsatzes stellte sich heraus, dass noch eine 22 jährige Frau, sowie ihr zwei Jahre altes Kind in dem Transporter mitgefahren waren. Nach einer kurzen Suche konnte die Frau mit ihrem Kind in der Nähe der Einsatzstelle gefunden werden. Beide wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus nach Braunschweig gebracht. Der 26-jährige Fahrer der Transporters wurde ebenfalls mit schweren Verletzungen ins Klinikum Gifhorn gebracht. Dies teilen die Polizei und die Kreisfeuerwehrpressestelle Gifhorn mit.

Der Skodafahrer verstarb noch am Unfallort. Eine Notärztin konnte nur noch den Tod des jungen Fahrers (22) feststellen. Die beiden Fahrzeuge fingen Feuer. Sie sind jeweils ein wirtschaftlicher Totalschaden und mussten abgeschleppt werden.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Neben der Polizei waren auch Feuerwehr, Rettungsdienst sowie eine Firma zur Reinigung der Straße vor Ort. Zur Unfallaufnahme war die Strecke fast vier Stunden gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare