69-jährige Wahrenholzerin stirbt, ein Mann schwer verletzt

Tödlicher Unfall mit drei Fahrzeugen auf der B4 bei Kästorf

Nachdem die 69-jährige Wahrenholzerin mit ihrem VW Polo von in den Gegenverkehr geriet, wurde sie beim Zusammenprall mit einem Klein-Lkw tödlich verletzt.
+
Bei einem Unfall auf der B4 bei Kästorf wurde eine 69-jährige Wahrenholzerin tödlich verletzt

Kästorf - Bei einem schweren Verkehrsunfall am Freitagmittag um 12 Uhr auf der B4 in Höhe von Kästorf wurde eine 69-Jährige tödlich verletzt.

Die Wahrenholzerin war mit ihrem VW Polo in Richtung Groß Oesingen. unterwegs. Aus ungeklärtem Grund kam sie mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Klein-Lkw eines Bauunternehmers zusammen. Die Frau wurde dabei tödlich verletzt und im Fahrzeug eingeklemmt. Der Motorblock des Polos wurde herausgerissen und lag mitten auf der Straße.

Der 48-jährige Lkw-Fahrer kam mit seinem Fahrzeug dadurch in den rechten Straßengaben ab. Ein 40-Jähriger aus der Region Hannover konnte laut Polizei mit seinem VW Crafter nicht mehr abbremsen und fuhr auf den Polo auf. Der 40-Jährige wurde schwer verletzt, und wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt in ein Krankenhaus transportiert. Ein Rettungshubschrauber war auch im Einsatz. Der Lkw-Fahrer blieb laut Polizeiangaben unverletzt.

Alle Beteiligten waren allein in ihren Fahrzeugen. „Wir mussten schweres Gerät einsetzen, um die Frau aus dem völlig zerstörtem Polo zu bergen“, berichtet Einsatzleiter Dennis Misselhorn von der Gifhorner Feuerwehr. Die Feuerwehrleute stellten den Brandschutz sicher, trennten zur Sicherheit die Batterien ab und streuten Bindemittel wegen der ausgelaufenen Betriebsstoffe. 

Im Einsatz waren 33 Feuerwehrleute aus Kästorf, Gifhorn und Wilsche, drei Rettungswagen mit Notarzt, der Rettungshubschrauber und die Polizei mit einem Großaufgebot. Die B4 wurde voll gesperrt, es kam zu deutlich spürbaren Beeinträchtigungen.   (Von Bernd Behrens)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare