Elektrotankstelle in der Gifhorner Innenstadt eröffnet

Tanken mit Ökostrom

Jürgen Ohlendorf (v.l.), Mitarbeiter der Stadtwerke, Gifhorns Stadtrat Walter Lippe (CDU), Olaf Trotzek, Geschäftsführer der Stadtwerke Gifhorn, Bürgermeister Matthias Nerlich und Stadtwerkegeschäftsführer Olaf Koschnitzki eröffneten die neue Ladestation für Elektroautos in der Gifhorner Innenstadt.
+
Jürgen Ohlendorf (v.l.), Mitarbeiter der Stadtwerke, Gifhorns Stadtrat Walter Lippe (CDU), Olaf Trotzek, Geschäftsführer der Stadtwerke Gifhorn, Bürgermeister Matthias Nerlich und Stadtwerkegeschäftsführer Olaf Koschnitzki eröffneten die neue Ladestation für Elektroautos in der Gifhorner Innenstadt.

Gifhorn. Auf dem Iseparkplatz zwischen Torstraße und Cardenap in der Innenstadt wurde gestern Nachmittag die erste öffentliche Stromtankstelle eröffnet. „Die Elektromobilität ist eine wichtige und zukunftsorientierte Technologie für jeden von uns.

Gerade in Verbindung mit Naturstrom steht sie für den verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt“, so die Aussagen der Geschäftsführer Rainer Trotzek und Olaf Koschnitzki bei der Eröffnung. Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich nickte zustimmend. Pünktlich zur Inbetriebnahme wurden die Hinweis- und Parkplatzschilder angebracht. Zwei Fahrzeuge können gleichzeitig geladen werden.

Der Strom ist für Kunden der Stadtwerke vorerst kostenlos, die nötige Kundenkarte gibt es im Kundenbüro. Das Projekt läuft zusammen mit der TU Braunschweig und dem Braunschweiger Versorger BS Energy.

Von Bernd Behrens

Mehr dazu lesen Sie am Freitag im Isenhagener Kreisblatt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare