Verfahren wird Anfang 2020 von neuem beginnen 

Missbrauchsprozess: Strafverfahren zu Wohngruppe ausgesetzt

+
Das angeklagte Pädagogenpaar beim Prozessauftakt im Gerichtssaal des Landgerichtes Hildesheim.

Hildesheim / Gifhorn – Die 3. große Strafkammer des Landgerichts Hildesheim hat die Hauptverhandlung gegen einen 56-jährigen Mann und seine 60-jährige Ehefrau am gestrigen fünften Hauptverhandlungstag ausgesetzt.

Das Verfahren wird nunmehr Anfang Januar 2020 von neuem beginnen. Die Entscheidung der Kammer erfolgte auf Antrag der Verteidiger der beiden Angeklagten im Einvernehmen mit allen Verfahrensbeteiligten. Hintergrund ist, dass in den zurückliegenden Tagen ein großer Umfang an neuem Aktenmaterial und Asservaten von Seiten der Ermittlungsbehörden eingegangen ist, welches Gericht, Staatsanwaltschaft, Verteidigung und Nebenklagevertretern noch nicht bekannt ist, so teilt das Landgericht mit.

Dem Pädagogenehepaar wird unter anderem sexueller Missbrauch von Kindern und schwere Misshandlung von Schutzbefohlenen vorgeworfen (wir berichteten).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare