Infoveranstaltung am 23. Oktober

Start ins Medizinstudium: Stiftung Hochschulstart gibt Tipps im Schloss Gifhorn

Auf jeden Medizinstudienplatz kommen bundesweit mehr als vier Bewerber. Was es alles beim zentralen Bewerbungsverfahren zu beachten gilt, erfahren Interessierte im Rahmen einer Infoveranstaltung am 23. Oktober.
+
Auf jeden Medizinstudienplatz kommen bundesweit mehr als vier Bewerber. Was es alles beim zentralen Bewerbungsverfahren zu beachten gilt, erfahren Interessierte im Rahmen einer Infoveranstaltung am 23. Oktober.

Gifhorn – Wer Medizin studieren möchte, braucht vor allen eines: einen Studienplatz. Und dieser ist in der Fachrichtung Medizin heiß begehrt. Auch 2019, so teilt der Landkreis Gifhorn mit, zählt Medizin zu den beliebtesten Studiengängen.

Auf 9.458 Studienplätze bundesweit in der Humanmedizin haben sich genau 41.791 Abiturienten beworben. Wer einen Studienplatz sicher hat, kann sich freuen.

Die Agentur für Arbeit möchte in Kooperation mit dem Landkreis Gifhorn die angehenden Mediziner bei ihrer Bewerbung um einen Studienplatz unterstützen und umfassend beraten. Dazu laden sie alle Interessierten am Mittwoch, 23. Oktober, ab 14.30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung im Großen Sitzungszimmer des Gifhorner Schlosses am Schlossplatz 1 in Gifhorn ein.

Die Stiftung Hochschulstart erläutert ausführlich das zentrale Bewerbungsverfahren und gibt nützliche Tipps zur Vorgehensweise. Ein Sanitätsoffizier stellt das Medizinstudium bei der Bundeswehr vor. Der Landkreis Gifhorn stellt das Mentoring-Projekt „GF-MED 2022“ sowie das Stipendienprogramm für Medizinstudenten, die sich verpflichten, nach ihrem Studium im Landkreis Gifhorn zu arbeiten, vor. Moderiert und begleitet wird die Veranstaltung von der Berufs- und Studienberatung der Arbeitsagentur Gifhorn.

Nicht immer ebnet ein Notendurchschnitt von 1,0 den Weg ins Medizinstudium: Je nach Hochschulstandort können Bewerber durch praktische Erfahrungen, gute Leistungen in bestimmten Schulfächern oder ein gutes Ergebnis beim Medizinertest (TMS) punkten. Wie diese Chancen erfolgreich genutzt werden können, erfahren die Teilnehmer von den Veranstaltern.

Mit dem dort gesammelten Wissen rund um das Bewerbungsverfahren kann sich jeder seine ganz individuelle Strategie zurechtlegen, um sich über die Stiftung Hochschulstart auf einen Medizinstudienplatz zu bewerben.

Alle Interessierten können sich bis Freitag, 18. Oktober, per E-Mail an helmstedt.biz-anmeldung@arbeitsagentur.de anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare