Unterstützung für 25 Vereine

Stadtwerke Gifhorn überreichen 500 Euro-Schecks für Engagement

+
25 Vereine aus dem Landkreis Gifhorn bekamen jeweils einen 500-Euro-Scheck von den Gifhorner Stadtwerken.

Landkreis Gifhorn – Die Aufgaben der Vereine, die in diesem Jahr von den Stadtwerken Gifhorn unterstützt werden, sind so vielfältig wie die Personen, die sie führen.

„Ein Handykurs für Senioren, Rettungsschwimmerausbildung, Zusatzschilder für Straßenschilder oder ein Bürgerbrunch“, zählte Rainer Trotzek, Geschäftsführer der Stadtwerke, Beispiele auf. Am Donnerstagnachmittag übergab er mit Mit-Geschäftsführer Olaf Koschnitzki im Gifhorner Ratssaal Vertretern von 25 Vereinen und Organisationen jeweils einen symbolischen 500-Euro-Scheck für deren Arbeit. Das Geld wird natürlich überwiesen, wie Trotzek sagte.

„Ob Sportverein, freiwillige Feuerwehr oder soziale Organisation, die diesjährigen Gewinner bereichern das gesellschaftliche Leben in der Region auf vielfältige und nachhaltige Weise“, sagte Trotzek. Dabei, so Koschnitzki, sei es das Ziel, gerade auch die vielen kleinen Vereine zu fördern, die keine Sponsorings von Firmen erhalten. Denn gerade die leisteten mit geringen finanziellen Mitteln einen großen gesellschaftlichen Beitrag.

Beworben hatten sich in diesem Jahr insgesamt 40 Vereine, unter denen eine Jury die 25 überzeugendsten Bewerbungen auswählte. Seit 2016 können sich Vereine unter anderem aus den Bereichen Sport, Umwelt, Kultur oder Soziales melden und aufzeigen, was sie besonders macht und welchen Beitrag sie leisten.

Unter den bedachten Vereinen sind diesmal auch der Heimatverein Wahrenholz, der Förderverein Kita Wesendorf-Fuhrenmoor, der DRK-Ortsverein Wittingen oder der Museums- und Heimatverein Gifhorn.

Bewerben können sich Vereine aus dem gesamten Landkreis, erklärte Trotzek, der zu einer Bewerbung für den Wettbewerb im kommenden Jahr aufrief. Nach der Übergabe hatten die Teilnehmer die Möglichkeit zum Gespräch untereinander und mit den Mitarbeitern der Stadtwerke. Zudem bekamen sie einen Verzehrgutschein für den Weihnachtsmarkt.

ard

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare