Trotz niedriger Kraftstoffpreise: Tariferhöhung in der Region Braunschweig

Sprit billiger, Busticket teurer

+
Mitunter ist der Dieselpreis schon unter 1 Euro gepurzelt. Busfahren wird in der Region dennoch teurer.

Landkreis Gifhorn. Lange Zeit waren kontinuierlich gestiegene Kraftstoffpreise das Totschlagargument für höhere Ticketpreise im ÖPNV. Nun sind Benzin- und Dieselpreise seit Monaten auf Talfahrt.

Der Liter Diesel kostet um einen Euro herum, zeitweise ist er auch schon unter die 1-Euro-Marke geglitten. Gleichwohl werden die Preise für den Busfahrschein teurer.

„Die Verbundgesellschaft Region Braunschweig wird im Namen aller Verkehrsunternehmen der VRB zum 1. Februar eine Tarifanhebung um durchschnittlich 2,04 Prozent vornehmen“, heißt es in einer Mitteilung der Braunschweiger Zentrale. Auch die Verkehrsgesellschaft Landkreis Gifhorn (VLG) gehört zum Verbund.

Laut VRB verteuert sich die einfache Fahrt vom Wittinger Bahnhof in Gifhorns Innenstadt (durch drei Tarifzonen) von 5,20 auf 5,30 Euro. Das Ticket ist zwei Stunden lang gültig. Für ein Kind sind, wie bisher, 3,40 Euro fällig.

Dass die VLG die Kosten für ihren Hauptgesellschafter, den Landkreis Gifhorn (74 Prozent), so niedrig wie möglich halten muss, ist klar. Nur lässt sich die VLG nicht in die Karten schauen. Natürlich spare man Geld durch niedrige Dieselpreise, sagt Geschäftsführer Werner Schröder. Zahlen will er nicht nennen. [...]

Von Jens Schopp

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare