Kreistag stimmt für die Interessenvertretung

Seniorenbeirat für den Kreis Gifhorn

Der Kreistag beschloss jüngst die Einrichtung eines Kreisseniorenbeirates, um die Interessen der älteren Bevölkerung zu vertreten.
+
Der Kreistag beschloss jüngst die Einrichtung eines Kreisseniorenbeirates, um die Interessen der älteren Bevölkerung zu vertreten.

Landkreis Gifhorn – Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklungen und der damit einhergehenden Zunahme der Anzahl und des Anteils älterer Menschen beschloss der Kreistag des Landkreises Gifhorn auf seiner jüngsten Sitzung die Einrichtung eines Kreisseniorenbeirates.

Landrat Dr. Andreas Ebel führte aus, dass die Bevölkerungszahlen im Landkreis zwar stabil seien, das Durchschnittsalter aber steige. So seien 26 Prozent der Menschen im Landkreis – also etwa 47 500 Bürger – über 60 Jahre alt. „Die Erfahrungen und Fähigkeiten dieser Menschen sollten wir nutzen“, betonte Ebel und wies auf ihren wichtigen Beitrag im sozialen Leben hin.

In sieben der zehn Gebietseinheiten gibt es laut Ebel bereits Seniorenbeiräte. Nun soll mit dem Kreisseniorenbeirat auch eine Möglichkeit geboten werden, die immer „komplexer und heterogener“ werdenden Belange dieser Bevölkerungsgruppe auf Kreisebene zu vertreten, wie es in der Beschlussvorlage heißt. „Dazu haben wir gemeinsam eine Satzung erarbeitet“, berichtet Ebel. Dieser Entwurf werde nach dem nun mit großer Mehrheit gefassten Beschluss durch den Kreistag umgesetzt.

Die konstituierende Sitzung des Gremiums könne zu Beginn des Jahres 2020 erfolgen. So sollen seniorenrelevante Entwicklungen thematisiert und Teilhabe geboten werden.

Ebel nannte die Einrichtung eines Kreisseniorenbeirates „einen großen Gewinn für uns alle“. Nach der Umsetzung wird es auch zur Einrichtung eines beratenden Sitzes für eine Vertretung des Kreisseniorenbeirates im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Integration kommen.

Dieser befürwortet das angedachte Vorgehen sowie den Inhalt des Entwurfes für eine entsprechende Geschäftsordnung.

VON DENNIS TESCH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare