Falsche Polizisten und Bekannte kontaktieren Rentner in Leiferde und Gifhorn

Senioren verprellen Betrüger

+
In zwei Fällen wurden betagte Senioren aus Leiferde von falschen Polizisten angerufen.

Gifhorn / Leiferde. Im Landkreis Gifhorn kam es am Mittwoch zu mehreren Betrugsversuchen. In zwei Fällen wurden Bürger aus Leiferde von falschen Polizeibeamten angerufen. Im dritten Fall wollte ein angeblicher Bekannter Geld von einem Gifhorner ergaunern.

Nach Angaben der Gifhorner Polizei sind in Leiferde ein 80- und ein 81-Jähriger telefonisch kontaktiert worden.

In der Nachbarschaft sei eingebrochen worden, teilten falsche Polizeibeamte den Senioren mit. Aus diesem Grund wolle man sich über die häusliche Situation der Leiferder informieren. Beiden Rentnern kam die Sache merkwürdig vor. Sie antworteten nur kurz und knapp und ließen sich auf kein Gespräch ein. Daraufhin beendeten die falschen Beamten die Telefonate abrupt.

Ebenso aufmerksam verhielt sich ein 75-jähriger Gifhorner, der von einem angeblichen Bekannten telefonisch um 26 000 Euro gebeten wurde. Das Geld würde dieser für einen Hauskauf benötigen. Da der Gifhorner einen Betrug vermutete, verlangte er von dem angeblichen Bekannten, das Geld persönlich bei ihm abzuholen, woraufhin das Telefonat beendet wurde. Anschließend verständigte der 75-Jährige die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare