Außerdem im Polizeibericht: Langfinger schlagen auf Friedhof in Bergen zu / Reizgas-Attacke in Wolfsburg

Seershausener Sägewerk brennt

red Bergen. Pietätlose Diebe haben sich über Gräber auf dem Friedhof in Bergen (Landkreis Celle) hergemacht und an Grabsteine mit Kupferverzierungen abgetrennt.

Im Zeitraum vom 27. Dezember bis 6. Januar haben der oder die Täter in einem Fall eine etwa 15 Zentimeter große Figur in Form einer Rose abgesägt und entwendet. Durch den Diebstahl ist nach Polizeiangaben ein Schaden von knapp 200 Euro entstanden, jedoch dürfte der ideelle Wert um einiges größer sein. Wer Hinweise zu dem Sachverhalt geben kann, der melde sich bitte bei der Polizei Bergen unter (05051)  47 16 60.

Seershausen. Zu einem Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehren Seershausen, Ohof und Meinersen kam es gestern durch einen Brand in einem Sägewerk in Seershausen. Über 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz und konnten nach Angaben der eigenen Pressestelle den Brand schnell löschen. Zudem wurde mit Wärmebildkameras nach Glutnestern gesucht und der Spänebunker komplett geflutet. Nach ersten Einschätzungen der Polizei haben Sägearbeiten am Sonnabend einen Schwelbrand erzeugt, der unbemerkt blieb und schließlich zu einem richtigen Brand wurde.

Wolfsburg. Bereits am Freitag kam es am frühen Abend in der Wolfsburger Porschestraße im Bereich der Kebap-Lounge zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen. Im Verlauf des Streitgespräches, teilt die Polizei zweier mit, sei ein weiterer Mann dazugekommen und habe das 46-jährige Opfer mit Pfefferspray angegriffen. Anschließend hat sich der Täter und die eine streitende Person zu Fuß entfernt. Durch eine Zeugin wurde die Polizei verständigt. Das Opfer wurde nach Befragung durch die Polizei in einem Krankenwagen zum Klinikum Wolfsburg verbracht.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.