+++ Update +++ Bus kollidiert mit Transporter / Unfallursache noch unklar

Schwerer Unfall zwischen Gifhorn und Wilsche: Vier Verletzte, darunter zwei Schulkinder

+
Unfallstelle zwischen Gifhorn und Wilsche. 

jsf/pm Gifhorn. Am Dienstagnachmittag gegen 13.55 Uhr ereignete sich auf der Straße zwischen Gifhorn und Wilsche auf höhe des Golfplatzes ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden. 

+++ Update, 09.01.2019 +++

Ein Verkehrsunfall auf dem Gifhorner Weg zwischen Golfplatz und Ortseingang Wilsche hat gestern vier Verletzte gefordert. Aus noch unbekannter Ursache war es dort kurz vor 14 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Linienbus der VLG, der in Richtung Wilsche unterwegs war, und einem entgegenkommenden Kleinlastwagen mit Pritschenaufbau gekommen.

Die Busfahrerin, eine 58-Jährige aus Vollbüttel, sowie der Fahrer des Klein-Lkw, ein 31-jähriger Gifhorner, wurden ebenso verletzt wie zwei Schulkinder, die sich als Fahrgäste im Bus befanden. Alle vier wurden mit Rettungswagen ins Klinikum gebracht.

Die übrigen Fahrgäste im Bus, 15 Schulkinder, blieben unverletzt, wurden aber vorsorglich zur weiteren Untersuchung ebenfalls ins Klinikum gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Im Bereich der Unfallstelle musste der Gifhorner Weg für die Dauer der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.

---

+++ Erstmeldung vom 08.01.2019 +++

Der Bus war in Fahrtrichtung Wilsche unterwegs, um Kinder von der Schule nach Hause zu befördern. Auf der Gegenfahrbahn fuhr zur gleichen Zeit ein 30-jähriger Gifhorner mit seinem VW-Transporter mit Ladefläche.

Plötzlich schleuderte das Heck des Transporters aus noch ungeklärter Ursache nach links und traf unvermittelt den entgegenkommenden Bus an der Fahrerseite.

Von dem Pritschenwagen wurden die Seitenteile abgerissen, ebenso das linke Hinterrad samt Achse. Die genaue Unfallursache ist noch nicht geklärt.

Die Busfahrerin hatte keine Chance auszuweichen und wurde durch die Kollision schwer verletzt. In der Folge konnte sie den Bus aber noch zum Stehen bringen, bevor sie zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus kam. Vom Transporter wurden die Seitenteile der Ladefläche abgerissen und das linke Hinterrad samt Achse.

Im Bus befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls 15 Schulkinder auf der Heimfahrt nach Wilsche und Neubokel. Diese erlitten zum Großteil leichte Verletzungen und kamen zur weiteren Beobachtung in umliegende Krankenhäuser.

Im Einsatz waren fünf Rettungswagen und ein Notarzt. Die Polizei sperrte die Straße weiträumig ab. Über die Höhe des Schadens sowie die genaue Unfallursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare