1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Gifhorn

Gifhorner Sparkassenfiliale: Schließfächer geknackt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In die Sparkassenfiliale am Dannenbütteler Weg in Gifhorn wurde Freitagnacht eingebrochen.
In die Sparkassenfiliale am Dannenbütteler Weg in Gifhorn wurde Freitagnacht eingebrochen. © Behrens

js Gifhorn. Der dritte Einbruch in eine Filiale der Sparkasse Gifhorn: Dabei wurden wieder die Schließfächer für Sparbücher geknackt und Sparkassenbücher geklaut. Das Kreditinstitut beruhigt: „Der Dieb kann mit den Büchern nichts anfangen.

Wer damit Geld abheben will, muss sich bei den Sparkassen ausweisen“, sagt Alexa von der Brelje, Sprecherin der Bank. Auch seien die Sparbuch-Schließfächer nicht mit den Kundenschließfächern zu verwechseln. „Die sind besonders gesichert und nicht so ohne Weiteres zugänglich. “ Die Wertsachen der Kunden in diesen Schließfächern seien sicher. Bei der Sparkasse Gifhorn seien ihres Wissens noch nie Kundenschließfächer von Dieben geknackt worden.

Der jüngste Einbruch spielte sich Freitag gegen 23.55 Uhr in der Filiale am Dennenbütteler Weg in Gifhorn ab. Ein Mann hebelte ein rückwärtiges Bürofenster auf, stieg ein und durchsuchte Schränke und knackte fast alle der 100 Sparbuchschließfächer. „Wir werden uns mit allen geschädigten Kunden in Verbindung setzen“, sagt von der Brelje.

Auch interessant

Kommentare