Tatort Westercelle: Stunk vor „Inkognito“

Schläge und Stiche vor Disco

Celle. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 5.45 Uhr, gerieten vor der Diskothek „Inkognito“ in Westercelle zwei Personengruppen aneinander. Ein 18-Jähriger erlitt dabei Stichverletzungen.

Eine Gruppe von drei jungen Männern, türkisch/kurdischer Herkunft hatte sich nach Polizeiangaben an dem dortigen Imbisswagen vorgedrängt und mit den Worten: „Alle Deutschen hinten anstellen“ provoziert.

In der Folge kam es dann zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit einem 18-Jährigen. Die drei Täter schlugen gemeinsam auf das Opfer ein und ließen auch dann nicht von ihm ab, als dieser schon am Boden lag. Ein 18-Jahre alter Freund des Opfers versuchte noch, einen der Täter wegzuziehen und erhielt dafür einen Faustschlag auf das linke Auge. Anschließend flüchteten die Schläger unerkannt in Richtung der Straße „An der Koppel“. Erst beim Aufstehen habe der 18-Jährige seine mit Blut durchfeuchtete Hose bemerkt, heißt es im Polizeibericht. Herbeigerufene Rettungskräfte brachten den jungen Mann ins Krankenhaus, wo insgesamt vier Stichverletzungen am Gesäß diagnostiziert wurden. Mit welcher Art von Gegenstand die Verletzungen hervorgerufen wurden, ist derzeit noch vollkommen unklar. Die Polizei Celle bittet Zeugen, die Hinweise zu der Auseinandersetzung geben können, sich unter (05141) 277215 zu melden.

Weitere Polizeimeldungen

Wittingen. Einmal mehr ermittelt die Wittinger Polizei in Sachen Unfallflucht: Am Sonnabend zwischen 9.50 und 10.15 Uhr ist auf dem E-Center-Parkplatz ein Salzwedeler Mazda 323 von einem anderen Fahrzeug erheblich am vorderen rechten Kotflügel beschädigt worden. Der Verursacher suchte das Weite. Hinweise zu dem Vorfall an die Polizei Wittingen, (05831) 252880.

Fallersleben/Velstove. Am Samstagabend wurden in Fallersleben unbekannte Täter bei dem Versuch gestört, in der Wilhelm-Hauff-Straße in ein Wohnhaus einzubrechen. Die Täter flüchteten ohne Beute. Zuvor machten jedoch Einbrecher in Velstove in einem Einfamilienhaus in der Straße „Diekwanne“ Beute. Dort brachen die Täter zunächst ein Fenster gewaltsam auf und durchsuchten danach sämtliche Räume. Die Unbekannten flüchteten mit zwei Laptops und einem Fotoapparat und verschmähten auch eine Jacke nicht.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare