Polizei nimmt 23-Jährigen in Gewahrsam / Mehrfache Anzeigen / Ermittlung dauert an

Salzwedeler randaliert in Vorsfelde

Vorsfelde. Dank der Zivilcourage einer Zeugin wurden eine Körperverletzung gestoppt und die Täter zur Rechenschaft gezogen: Am Donnerstag gegen 19 Uhr beobachtete die Zeugin, wie fünf Männern auf einer Bank in der Westpreußenstraße in Vorsfelde kräftig Bier tranken.

Als zwei Fahrradfahrer an der Gruppe vorbeifuhren und grüßten, traten die Betrunkenen die Radfahrer und schlugen nach ihnen. Als die Zeugin die Männer aufforderte, dies zu unterlassen, wurde sie von einem Mann angeschrien und ihr wurden Schläge angedroht. Die alarmierten Polizeibeamten wurden von den fünf polizeilich bekannten Personen im Alter von 22, 23, 24, 30 und 36 Jahren aus Wolfsburg und Salzwedel beschimpft und angepöbelt. Sie erteilten ihnen einen Platzverweis. Kurz danach war die Gruppe in der Straße Sudamsbreite erneut in eine Schlägerei verwickelt. Die Polizei nahm einen Salzwedeler (23) und einen Wolfsburger (24) in Gewahrsam. Neben den Kostenrechnungen haben die Männer Anzeigen wegen Körperverletzungen, Verstößen gegen das Waffengesetz und Beleidigungen zu erwarten.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare