Polizei geht von Brandstiftung aus / Junger Radfahrer fährt in Gifhorn gegen wartendes Auto und flüchtet

44 Rundballen brennen in Repke

+
In Repke brannten in der Nacht zu gestern 44 Rundballen.

Repke. 44 Rundballen brannten in der Nacht zu Dienstag in Repke, direkt am Ortseingang. Der 3. Zug der Hankensbütteler Gemeindefeuerwehr wurde um 1.38 Uhr alarmiert. Für die rund 30 Einsatzkräfte war der Einsatz gegen 6.30 Uhr zu Ende.

„Das war eine langwierige Geschichte mit viel Rauchentwicklung“, sagte Gemeindebrandmeister Frank Imort im IK-Gespräch. Die Polizei gehe davon aus, dass es sich vermutlich um Brandstiftung handele. Der Verkehr habe über Allersehl und Masel umgelenkt werden müssen.

Weitere Polizeimeldungen:

Gifhorn. Ein unbekannter Radfahrer fuhr am vergangenen Donnerstag in Gifhorn gegen ein stehendes Auto und entfernte sich anschließend vom Unfallort. Eine 37-jährige Gifhornerin wollte mit ihrem Pkw gegen 18.20 Uhr von ihrem Grundstück auf die Winkeler Straße einbiegen, verkehrsbedingt musste sie jedoch warten. In diesem Moment kam auf dem Gehweg ein Radfahrer von rechts und fuhr ungebremst in die Beifahrerseite des Pkw. Der etwa 15 bis 18 Jahre alte Radfahrer fuhr danach einfach in Richtung Innenstadt davon. Hinweise zum Radfahrer nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0 53 71) 98 00 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare