Blitzeinschlag

Ribbesbüttel: Nach ohrenbetäubendem Donnerschlag brennt es im Dachgeschoss

+
Die Drehleiter kam bei dem Blitzeinschlag in Ribbesbüttel am Sandweg zum Einsatz.

Ribbesbüttel – Beim Unwetter am Samstag schlug gegen 20. 55 Uhr in Ribbesbüttel ein Blitz in ein Einfamilienhaus am Sandweg ein. Die Bewohner (46 und 56 Jahre alt) stellten nach einem ohrenbetäubenden Donnerschlag fest, dass es im Dachgeschoss brannte.

Die Feuerwehr wurde alarmiert und eigene Löschversuche unternommen.

Beide konnten das Gebäude unversehrt verlassen. Im Nachbarhaus bekam eine 17-Jährige in der Nähe einer Steckdose einen Stromschlag beim Blitzeinschlag und kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Rund 100 Feuerwehrleute aus der Samtgemeinde Isenbüttel löschten mit mehreren C-Rohren. Unter Atemschutz gingen mehrere Trupps ins Gebäude.

Die Drehleiter aus Gifhorn kam zum Einsatz. Brandexperten der Polizei sicherten die Spuren. Es entstand ein Schaden von rund 150.000 Euro.  bb.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare