1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Gifhorn

Radmuttern auf Parkplatz gelöst

Erstellt:

Kommentare

Auf Wolfsburger Parkplätzen werden von einem oder mehreren Kriminellen an Autos regelmäßig  Archiv
Auf Wolfsburger Parkplätzen werden von einem oder mehreren Kriminellen an Autos regelmäßig Radmuttern gelöst. © Archivfoto

Wolfsburg. Die Wolfsburger Polizei warnt vor Kriminellen, die im Wolfsburger Stadtgebiet Radmuttern von Autos lösen oder ganz abschrauben. In den vergangenen Wochen wurden insgesamt 30 Fälle angezeigt. Der Zeitraum erstreckte sich auf die Monate März bis Juli.

Bereits 2014 waren gleichgelagerte Fälle aufgetreten.

Betroffen waren überwiegend Fahrzeuge, die entweder in der Innenstadt abgestellt wurden, oder deren Besitzer auf öffentlichen Parkplätzen rund um das Firmengelände von Volkswagen parkten, so die Wolfsburger Polizei. Daher raten die Ordnungshüter zu erhöhter Aufmerksamkeit.

Die Beamten raten Autobesitzern, vor Fahrtantritt die Räder zu überprüfen. In den angezeigten Fällen sind die Fahrer meist erst unterwegs aufgrund der starken Geräuschentwicklung aufmerksam geworden. Der Täter löst die Radschrauben vollständig oder lockert sie, Felgenschlösser stellen kein Hindernis dar. Autofahrer, die entsprechende Klopfgeräusche feststellen, werden gebeten, ihre Fahrzeuge zu kontrollieren oder rechtzeitig Werkstätten aufzusuchen. In allen Fällen wurden Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Hinweise unter: (05361) 46460.

Auch interessant

Kommentare