Plötzlich steht ein Wildschwein im Haus

+
Sofa statt Laubbett? Dieses Wildschwein hatte sich am Wochenende in ein Hillerser Wohnhaus verirrt und musste vom Experten Heino Krannich betäubt werden. Danach wurde es gekennzeichnet und wieder in den Wald gebracht.

ola Hillerse. Da staunten die Bewohner eines Hauses in Hillerse nicht schlecht, als sich am Sonntag ein Wildschwein von seiner Rotte trennte und in das heimische Wohnzimmer verirrte.

Dass sich eine Rotte Wildschweine in die Stadt oder wie in diesem Fall in ein Wohngebiet verirrt, ist nach Aussage von Heino Krannich, der sich eigentlich auf die Sicherung entlaufener Hunde spezialisiert hat, keine Seltenheit. „In Berlin passiert das häufig“, weiß der Experte. Das liege an der hohen Population der Wildschweine. Außerdem würden die Tiere nicht selten von den Menschen gefüttert. „Das war nun hier nicht der Fall“, weiß Krannich. Vermutlich habe sich das Wildschwein erschreckt. Das Tier wurde narkotisiert, gekennzeichnet und in den Wald gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare