Großer Ansturm beim Frühlingsmarkt

Tag der offenen Tür bei der Lebenshilfe in Gifhorn

+
Außer Blumen gab es viel Kunsthandwerk mit Ostermotiven.

Gifhorn – Schon weit vor dem Eingang der Zweigstelle der Lebenshilfe in Gifhorn duftete es am Samstagvormittag nach Waffeln. Nicht nur die gab es dann beim Tag der offenen Tür, der an diesem Standort traditionell als Frühlingsmarkt begangen wird.

Daher sah man im Verlauf des Vormittags auch viele Besucher mit Blumen und Blumenpaletten herausgekommen, mit denen den eigenen Garten verschönert werden soll.

In Orange, Violett, Rot, Weiß oder Gelb waren etwa Primeln zu kaufen, dazu gab es Bux, Efeu, Hyazinthen, Stiefmütterchen und weitere Blühblumen. In der Mitte der Halle und am Rand wurden Kräuter präsentiert, daneben Gartendekoration, bei der sich auch etliche Osterhasen tummelten. Kunsthandwerk und vor allem der Holzbereich präsentierten Vieles zum Osterfest und zum Frühling. Da gab es nicht nur Kaminholz, sondern etliche Immobilien für Tiere: Insektenhotels, Schleiereulenkasten, Sperling-Reihenhäuser, Meisen- oder Amselkästen. Dazu spielten die Hitpüraten.

Ponyreiten lockte die Kinder. 

Viele Besucher waren auch wegen des Essens gekommen. Vom Frühstück bis zum Mittagessen hatten Mitarbeiter und Beschäftigte ein breites Angebot. Die Zeit der Pflanzaktion, sofern man eigene Behältnisse mitgebracht hat, war so leicht durch ein gemütliches Essen zu überbrücken. Alternativ gab es für die Kinder Ponyreiten, eine Hüpfburg oder Kinderschminken.

Besonders die Beschäftigten freuten sich über die Besucher. Sie hatten sich schon lange auf diesen Tag vorbereitet und zeigten stolz ihren Arbeitsplatz im Metallbereich oder der Kfz-Aufbereitung. Sehr zufrieden war Bereichsleiter Stefan Gerecke. „Gestern beim Aufbauen war das Wetter genial, aber auch heute ist es schön. Die Resonanz ist großartig“, freute er sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare