1. az-online.de
  2. Isenhagener Land
  3. Gifhorn

Musik und Comedy beim „Unser Aller Festival“ im Landkreis Gifhorn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Pascal Patrick Pfaff

Kommentare

Sänger Matthias Reim ist einer von vielen hochkarätigen Acts beim Kreis-Festival
Sänger Matthias Reim wird im Mai im Rahmen des „Unser Aller Festivals“ in Gifhorn auftreten. © Christoph Schmidt

Landkreis Gifhorn – Die dritte Auflage vom „Unser Aller Festival“ lässt nicht mehr lange auf sich warten. Die Kulturveranstaltung, die in diesem Jahr mit bekannten Musikern wie Matthias Reim oder der Spider Murphy Gang aufwartet, bringt das Unterhaltungsprogramm in den Landkreis. Von Donnerstag, 26. Mai, bis Sonntag, 5. Juni gastieren Künstler in Wittingen und Rade, aber auch in Neudorf-Platendorf und Gifhorn.

Das Festival soll nach Angaben des Veranstalters Kollektiv 4 programmatische Vielfalt repräsentieren und getreu des namensgebenden Aller-Flusses eine Veranstaltung für „uns Alle“ sein. Aufgrund seines „Leuchtturm-Charakters“ stehe dabei das Schloss Gifhorn im Festivalzentrum. Wie oben bereits erwähnt, findet das Programm aber auch anderswo statt.

Was den Nordkreis anbelangt, so gastiert Schauspieler Roland Jankowsky am Samstag, 28. Mai, in der Stadthalle Wittingen. Beginn seiner Lesung „Wenn Overbeck kommt“ ist um 20 Uhr. Dabei wird er in sein gleichnamiges „Alter Ego“ aus der ZDF-Krimireihe „Wilsberg“ schlüpfen und Krimi-Kurzgeschichten zum Besten geben.

Zur selben Uhrzeit, jedoch erst am Mittwoch, 1. Juni, wird Stand-Up-Comedian und Satiriker Moritz Neumeier über Nazis im Bundestag, den Klimawandel oder das Thema Krieg sinnieren, dabei aber auch in der „Peripherie der Nichtigkeiten“ wühlen. Sein Auftritt in der Radener Deele wird unterstützt von Comedian Hinnerk Köhn, der das Vorprogramm gestaltet.

Highlights gibt es aber auch in Gifhorn: Rapper Afrob („Reimemonster“) tritt am Donnerstag, 26. Mai, ab 20 Uhr im Kultbahnhof auf; Jon Flemming Olsen, auch bekannt als „Ingo“ aus der TV-Comedy „Dittsche“, präsentiert Songs aus seinem Album ab 20 Uhr in der FBZ Grille, und „Verdammt ich lieb Dich“-Barde Matthias Reim singt am Donnerstag, 2. Juni, um 20 Uhr im Schlosshof. Zur selben Uhrzeit spielen dort zur auch am Samstag, 4. Juni, Radio Doria mit ihrem Frontmann und Münster-Tatort-Kommissar Jan Josef Liefers sowie die 80er-Rock-‘n’-Roller der Spider Murphy Gang am Sonntag, 5. Juni.

Zum Programm (jeweils 20 Uhr) gehören des Weiteren die an AnnenMayKantereit erinnernde Band Blond (Freitag, 27. Mai), die Blues-Rocker Black River Delta (Samstag, 28. Mai, beide im Kultbahnhof Gifhorn) und das Klassik-Konzert „Sound the Trumpet“ mit Solo-Trompeter Martin Weller und Ensemble (Dienstag, 31. Mai, in der Thomas-Kirche Neudorf-Platendorf). Das für den 2. Juni geplante Konzert von Nicole Atkins ist indessen abgesagt. Die Musikerin ist laut Veranstalter Kollektiv 4 zu dieser Zeit im Ausland, um an einem Album zu arbeiten.

Landrat Tobias Heilmann (SPD), seines Zeichens Schirmherr des Festivals, ist angesichts des Programms begeistert: „Ich geh’ auf jeden Fall zur Spider Murphy Gang. Ebenso zu Blond und Radio Doria. Und für Comedy bin ich auch zu haben.“ Ebenso freue er sich darauf, die Menschen aus der Region beim Festival zu sehen. „Schön, dass sie dies dezentral im Landkreis genießen können. Es gibt eben nicht nur in Braunschweig oder Wolfsburg tolle Kulturveranstaltungen.“ Kollektiv-4-Vorsitzende Rilana Sandelmann erklärt: „Man merkt, wie eng die Bürger mit dem Festival verwachsen sind. Ich bekomme Gänsehaut, wenn ich an die letzten Veranstaltungen denke.“

Das Festival im Mai wird laut Tobias Laufer von der Undercover GmbH (Co-Veranstalter) übrigens nach den dann gültigen Corona-Regeln stattfinden: „Wir empfehlen aber das Tragen von Masken – das betrifft sowohl Indoor- als auch Outdoor-Veranstaltungen. Personen ohne Mund-Nasen-Schutz werden aber selbstverständlich nicht abgewiesen.“ Karten gibt es telefonisch unter (0531) 310550 oder im Internet unter Allerfestival.de.

Auch interessant

Kommentare