Mundschutz für Pflegekräfte

Kreis Gifhorn: Landfrauen setzen sich an die Nähmaschinen – gegen Corona

+
Die Landfrauen im Landkreis Gifhorn wollen helfen und packen mit an. Foto: privat

Landkreis Gifhorn – Landfrauen sind dafür bekannt, dass sie anpacken und helfen. Und auch in der Corona-Krise bringen sie sich aktiv ein.

Was derzeit in der ambulanten Pflege gebraucht wird, ist der Mundschutz. Die Mundschutze fehlen allerorten – und viele Landfrauen können nähen und tun das auch. Seit Anfang der Woche sitzen sie an ihren Nähmaschinen und nähen. Nicht wenige Vereine sind schon mit einigen Frauen am Schneidern.

Natürlich nähen sie keine medizinischen Mundschutze und produzieren nicht für Krankenhäuser. Diese dürften sie nicht annehmen. Deshalb nähen sie für Pflegedienste aus dem Landkreis Gifhorn. Hier werden sie dringend gebraucht, weil sie in die Wohnungen der Pflegebedürftigen oft nur Zutritt bekommen, wenn sie einen Mundschutz tragen.

Zum Nähen werden Stoffe aus reiner Baumwolle genommen, die bei 60 Grad waschbar sind. Sie werden gewaschen ausgeliefert und sind daher sofort einsetzbar. Verwendet wird dazu die Anleitung für einen waschbaren Behelfs-Mund-Nasen-Schutz des Deutschen Landfrauenverbandes oder solche aus dem Internet.

Der Kreisverband der Landfrauen steht für die Verteilung zur Verfügung und kontaktiert aktuell mit Unterstützung der Heimaufsicht des Landkreises die ambulanten Pflegedienste zur Bedarfsabfrage. Der Bedarf kann auch direkt bei Berit.Hartig@lwk-niedersachsen.de angemeldet werden. Hier können sich auch noch weitere Näherinnen aus dem ganzen Landkreis melden, die bei der Aktion mitnähen wollen.

Kreisverbandsvorsitzende Ilsemarie Dralle freut sich über die Bereitschaft der Ortsvereine: „Hier merken wir ganz konkret die hohe Einsatzbereitschaft der Landfrauen für ihre Dörfer.“ Es mache sie stolz, dass die Landfrauen ein so tolles, funktionierendes Netzwerk haben – und das nicht nur in Krisenzeiten.

Nähere Informationen gibt es beim Kreisverband der Landfrauenvereine Gifhorn, Bodemannstraße 16 in Gifhorn, sowie unter (05371) 9454915 oder berit.hartig@lwk-niedersachsen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare